Der neue Audi S3 Sportback
1 von 12
Der neue Audi S3 Sportback sprintet mit 300 PS von null auf 100 km/h in 5,0 Sekunden. Bei Tempo 250 ist dann aber elektronisch abgeriegelt Schluss.
Der neue Audi S3 Sportback
2 von 12
Audi stellt das neue Top-Modell der A3 Baureihe erstmals auf dem Genfer Autosalon 2013 vor.
Der neue Audi S3 Sportback
3 von 12
Mit fünf Türen hat der Kombi mächtig viel Platz. Das Sportfahrwerk legt die Karosserie um 2,5 Zentimeter tiefer. Der neue Audi S3 Sportback ist jetzt 4,32 Meter lang, 1,78 Meter breit und 1,4 Meter hoch.
Der neue Audi S3 Sportback
4 von 12
Auf 100 km begnügt sich der der sparsamste Motor, der 2-Liter-Turbo-FSI-Motor im Mittel mit 6,9 Litern Kraftstoff pro 100 Kilometern.
Der neue Audi S3 Sportback
5 von 12
Ein niedriger Rollwiderstand der Reifen und ein Gewichtsverlust von 70 Kilogramm senkt den Verbrauch. Die Motorhaube und vordere Kotflügel bestehen aus Aluminium. Damit bringt der Fünftürer rund 1,4 Tonnen auf die Waage.
Der neue Audi S3 Sportback
6 von 12
LED Leuchten, ein neu designter Stoßfänger mit Alusteg und vier ovalen Auspuffrohren prägen das Heck. 
Der neue Audi S3 Sportback
7 von 12
Typische S-Optik: Lufteinlässe mit Doppelrippen, Xenon plus Scheinwerfer. Auf Wunsch sind auch Voll-LED-Scheinwerfer aus der Oberklasse zu haben.  
Der neue Audi S3 Sportback
8 von 12
Der Bordmonitor fährt elektrisch aus und begrüßt den Fahrer beim Einschalten der Zündung mit einem S-Logo auf dem Bildschirm. Die Zifferblätter der Instrumente sind dunkelgrau, die Nadeln weiß.

Genf 2013

300 PS: Der neue Audi S3 Sportback

Der neue Audi S3 Sportback sprintet mit 300 PS von null auf 100 km/h in 5,0 Sekunden.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Der neue Mercedes AMG GT C Roadster

Die AMG GT-Familie wächst. Kurz nach der Weltpremiere des AMG GT R legen die Affalterbacher zwei Roadster-Varianten des zweisitzigen Sportwagens nach. Darunter …
Der neue Mercedes AMG GT C Roadster

In Paris beginnt die Zukunft des Autos

Die Autohersteller zeigen auf dem Pariser Salon den Weg in eine bessere Zukunft und wollen der intelligenten Elektromobilität doch noch zum Durchbruch verhelfen.
In Paris beginnt die Zukunft des Autos

Elektro-Auto von „übermorgen“: der Volkswagen I.D.

Auf dem Autosalon in Paris feiert ein ganz besonderes Showcar seine Weltpremiere: der Volkswagen I.D. Das Elektroauto soll ein ganz neues mobiles Zeitalter einläuten. 
Elektro-Auto von „übermorgen“: der Volkswagen I.D.

Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van

Der Transporter der Zukunft fährt lautlos mit E-Antrieb und liefert Pakete per Drohnen aus. Wie das funktionieren könnte, zeigt der nun Mercedes Vision Van. 
Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van

Kommentare