+
Geschäftsführer Thomas Sedlmeier im Interview

Auto Sedlmeier: Diese Aufgaben sind Chefsache

Was macht eigentlich der Chef den ganzen Tag? Im Interview erzählt Thomas Sedlmeier, Geschäftsführer beim Autohaus Sedlmeier, von seiner täglichen Arbeit.

Würden Sie sich unseren Lesern bitte einmal vorstellen?

Thomas Sedlmeier: Mein Name ist Thomas Sedlmeier, ich bin Geschäftsführer der Auto Sedlmeier GmbH, die ich zusammen mit meiner Familie vor über 30 Jahren aus einer einfachen Tankstelle heraus aufgebaut habe.

Wie würden Sie Ihr Aufgabenfeld im Autohaus beschreiben?

TS: Ein bisschen wie das "Mädchen für Alles". Ich kümmere mich nicht nur um die Geschäftsleitung und Buchhaltung, sondern auch um die Unfallabwicklung und habe immer ein offenes Ohr für die Fragen und Sorgen meiner Mitarbeiter und der Kunden.

Bildergalerie: Das Autohaus Sedlmeier

Bildergalerie: Das Autohaus  Sedlmeier

Findet der Werdegang den die Firma in dieser Zeit bestritten hat, denn auch Anklang und Zufriedenheit bei Ihnen?

TS: Natürlich, wir haben uns über die Jahre immer weiter entwickelt und sind auch um einiges gewachsen, besonders da wir nun seit etwa zwei Jahren auch die Marke Mazda im Verkauf sowie in der Werkstatt vertreten.

Wie hat sich Mazda Ihnen gegenüber denn als Vertragspartner bewährt?

Lesen Sie auch

Auto Sedlmeier stellt sein Team vor

TS: Wir haben bis jetzt nur gute Erfahrungen mit den Autos von Mazda gemacht. Sie überzeugen vor allem im Hinblick auf Technik, Komfort und Design, doch was die Marke besonders interessant macht, sind die vielen kreativen Verkaufs-Aktionen, die die einzelnen Modelle noch attraktiver für Jedermann machen.

Können Sie uns von einer solchen Aktion erzählen?

TS: Anlässlich des 40-jährigen Geburtstags von Mazda Deutschland erntet die Aktion „Happy Mehrwert-Steuer 2012 – Mazda schenkt Ihnen die MwSt!“ sehr viel Begeisterung bei unseren Kunden. Mazda hat jedem Kunden, der einen neuen Mazda 2, Mazda 3, Mazda 5 oder Mazda 6 gekauft hat, den in der jeweiligen UVP enthaltenen Mehrwertsteuerbetrag geschenkt!

Haben Sie als Händler denn auch an der Aktion teilgenommen?

TS: Selbstverständlich!

Was geben Sie potentiellen Autokäufern mit auf den Weg?

Ich würde jedem Interessenten raten, uns im Autohaus einfach einmal zu besuchen. Die Kollegen vom Verkauf werden Sie sehr gerne bezüglich Modellwahl und in Ausstattungsfragen beraten.

Vielen Dank für das Interview, Herr Sedlmeier.

Alles zu Mazda in unserem Special

Meistgelesene Artikel

"Ende der Autobahn": Kein automatisches Tempolimit

Wer die Autobahn verlässt fährt wohl automatisch etwas langsamer - das Verkehrsschild "Ende der Autobahn" bedeutet jedoch noch kein Tempolimit. Das Zeichen bedeutet …
"Ende der Autobahn": Kein automatisches Tempolimit

90 000 Kilometern: Umbau auf Autogas kann sich lohnen

Flüssiggas gilt nicht nur als umweltfreundlicher als Benzin oder Diesel, sondern hilft auch Kosten zu sparen. Das Fahrzeug umzurüsten, rechnet sich jedoch nur bei einer …
90 000 Kilometern: Umbau auf Autogas kann sich lohnen

Geländewagen für Europa: Mazda liebäugelt mit CX-9

SUVs boomen. Mazda überlegt deshalb, seinen neuen Geländewagen CX-9 auch in Europa anzubieten. Doch ein technisches Detail bereitet dabei große Probleme.
Geländewagen für Europa: Mazda liebäugelt mit CX-9

Stiftung Warentest: Gute Noten für Kinder-Fahrradhelme

Auf viele Kinder-Fahrradhelme ist Verlass. Das ergab eine Untersuchung der Stiftung Warentest. Oft bemängelt wurde allerdings, dass sich am Helm keine Reflektoren …
Stiftung Warentest: Gute Noten für Kinder-Fahrradhelme

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.