Lamborghini Aventador
+
Der Lamborghini Aventador

Für 420.000 Euro

Dubais Polizei fährt jetzt Lamborghini

Dubai - Im steinreichen Dubai kann sich nun auch die Polizei mit einer noblen Anschaffung brüsten. Ein Lamborghini im Wert von 420.000 Euro gehört neuerdings zum Fuhrpark der Beamten.

Das neue Polizeiauto ist passend lackiert im Grün-Weiß der Polizei. Auf Verbrecherjagd geht der italienische Sportwagen vom Modell „Aventador“ aber nicht. Die Luxuskarosse solle vor allem an Sehenswürdigkeiten für Touristen demonstrieren, „wie edel Dubai ist“, sagte Polizeichef Chamis Matter al-Musaina.

Der Lamborghini der Polizei von Dubai

Der Lamborghini der Polizei von Dubai

Laut lokalen Medienberichten werden noch mehr teure Wagen angeschafft, darunter mehrere Chevrolet Camaro. Dubai ist die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) am Persischen Golf.

Luxus-Blaulicht: Der Polizei-Lamborghini

Luxus-Blaulicht: Der Polizei Lamborghini

AP

Meistgelesene Artikel

Autonomes Fahren: Darf ich betrunken im Auto sitzen?

München - Bundesverkehsminister Dobrindt (CSU) will das autonome Fahren in Deutschland vorantreiben. Die tz hat mit einem Experten über Vision und Wirklichkeit …
Autonomes Fahren: Darf ich betrunken im Auto sitzen?

Stau-Alarm! Pfingsturlauber verstopfen die Straßen

Feiertag und Ferienende - Autofahrer müssen am kommenden Wochenende mit viel Verkehr und auch Stillstand rechnen. Die Staugefahr vor dem langen Wochenende ist groß. 
Stau-Alarm! Pfingsturlauber verstopfen die Straßen

Erst bremsen, dann lenken: Bei Aquaplaning richtig reagieren

Wenn Starkregen plötzlich die Fahrbahn unter Wasser setzt, können Fahrzeuge leicht ins Schlittern geraten. Wie Autofahrer sich in einer solchen Situation am besten …
Erst bremsen, dann lenken: Bei Aquaplaning richtig reagieren

Mit Gesten bedienen: Das Auto-Cockpit der Zukunft

Der Touchscreen hat sich noch gar nicht ganz durchgesetzt, da wird er schon wieder langsam ausgemustert. Wenn es nach den Vordenkern in den Entwicklungsabteilungen geht, …
Mit Gesten bedienen: Das Auto-Cockpit der Zukunft

Kommentare