+
Unsanfte Landung - doch der Fahrer hat Glück im Unglück: Er wird nur leicht verletzt.

Bad Staffelstein

Fast 2,5 Promille: Suff-Fahrt endet in der Unterführung

Bad Staffelstein - Mit dem Auto in die Fußgängerunterführung - diesen spektakulären Unfall baute ein betrunkener Fahrer in Oberfranken. Er kam mit leichten Verletzungen davon.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, kam der 62-Jährige am Montagabend in Bad Staffelstein wegen überhöhter Geschwindigkeit in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. „Und dann ging's hinab“, sagte ein Sprecher der Polizei in Lichtenfels. Das Auto des Mannes stürzte in die Fußgängerunterführung und rollte die Treppe hinab. Dabei wurden Treppengeländer und Verkehrsschilder demoliert.

Mit leichten Verletzungen kam der Mann ins Krankenhaus. Laut Polizei hatte er 2,46 Promille Alkohol im Blut. Es entstand ein Sachschaden von 12 000 Euro.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opel Astra mit 200 PS im Alltagstest 

Der neue Opel Astra ist auf Erfolg getrimmt. Doch wird der Sportler dem verordneten Jungbrunnen gerecht? Wir haben den stärksten aus der Astra-Familie getestet. 
Opel Astra mit 200 PS im Alltagstest 

Das können BMWs Maxi-Scooter im Alltag

Bei der Präsentation der zweiten Generation der beiden Maxi-Roller von BMW im letzten Herbst warteten diese mit einer Reihe von sinnvollen Verbesserungen auf.
Das können BMWs Maxi-Scooter im Alltag

Deutsche sehen Autopilot im Pkw nach wie vor mit Skepsis

München - Erst kürzlich wurde der erste tödliche Unfall eines Tesla-Fahrers bekannt, der sich auf einen Autopiloten verließ. Das dürfte wenig helfen, das ohnehin große …
Deutsche sehen Autopilot im Pkw nach wie vor mit Skepsis

Kia Niro Hybrid: Der erste Kontakt

Die automobile Öko-Offensive aus Fernost setzt sich fort. Im September startet der neue fünftürige Kia Niro mit einem 141 PS starken kombinierten Benzin- und …
Kia Niro Hybrid: Der erste Kontakt

Kommentare