+
BMW Isetta ist eine gute Wertanlage.

Investition Oldtimer

BMW Isetta ist eine gute Wertanlage

Aktien oder Autoklassiker? Wer Geld auf dem Konto hat, wünscht sich eine stabile Anlage. Oldtimer haben scheinbar einen großen Wertzuwachs, wie die BMW Isetta. Eine Investion kann sich lohnen.

Für die meisten ist die eine BMW Isetta einfach nur ein Liebhaberobjekt aus den 50er Jahren. Doch die Liebe zahlt sich derzeit auch aus. Denn der Wert einer BMW Isetta liegt, laut Oldtimerindex der Südwestbank, zur Zeit bei 15.675 Euro. Und er soll kontinuierlich steigen.

Ein Mercedes 300 SL W198 (Baujahr 1954 bis 1963) steht übrigens mit 578.667 Euro in der Liste. Wer also jetzt günstiger einsteigt, kann von dem Trend profitieren. Historische Fahrzeuge deutscher Hersteller werden auch im Ausland nachgefragt.

Sehnsucht der 50er

Die BMW Isetta ist eine echte Autolegende. Damals kostete das runde Rollermobil 2.850 Mark.   

Ursprünglich hat die Isetta italienische Wurzeln: In den Jahren 1952/53 wurde das Auto von dem italienischen Motorrad- und Kühlschrank-Hersteller ISO in Mailand entwickelt und 1953 auf dem Turiner Automobilsalon vorgestellt.

1954 kaufte BMW die Lizenz zum Bau des Fahrzeugs, und unterzog es einer durchgreifenden technischen Wandlung. Das Modell wurde von 1955 bis 1962 gebaut. Wegen der ungewöhnlichen Optik, bekam die Isetta einige Spitznamen, wie "Knutschkugel" verpasst.

Liebe zu Lack und Chrom

Oldtimer werden in Deutschland immer beliebter. Laut Kraftfahrt-Bundesamt nahm der Oldtimerbestand 2013 in Deutschland um 7,12 Prozent zu. Zum Jahresanfang waren von rund 451.000 Oldtimern knapp 314.000 mit einem H-Kennzeichen ausgestattet.

Ein H-Kennzeichen bekommen nur Autos und andere Fahrzeuge, die mindestens 30 Jahre alt, gut gepflegt und in weitgehend unverändertem Zustand sind. Das H-Kennzeichen bedeutet freie Fahrt in die Umweltzonen und die Besitzer zahlen einen einheitlichen Steuersatz.

BMW Isetta - Klassiker mit Charme

BMW Isetta - Klassiker mit Charme

ml

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mächtig frischer Wind: Mercedes AMG GT als Roadster

So wie es aussieht, wird daraus noch eine schrecklich nette Familie. Schrecklich vermutlich für die Konkurrenz aus dem eigenen (Schwaben-)Ländle. 
Mächtig frischer Wind: Mercedes AMG GT als Roadster

Schlauer und sparsamer: Audi zeigt neuen Q5

Audi zeigt auf dem Pariser Salon die zweite Generation seines Geländewagens Q5. Dabei soll die Neuauflage nicht nur etwas größer, sondern auch leichter, stärker und …
Schlauer und sparsamer: Audi zeigt neuen Q5

Paris: Stromer stellen PS-Protze in den Schatten

Paris steht unter Strom! Beim Autosalon sind die Fahrzeuge der nächsten Generation von Elektroautos die eigentlichen Stars! Daimler schreitet mit seinem SUV-Konzept EQ …
Paris: Stromer stellen PS-Protze in den Schatten

Designstudie leitet elektrische Ära bei Mercedes ein

Neue Elektroautos und E-Studien bilden in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf dem Pariser Salon. Mercedes zeigt mit der seriennahen Studie Generation EQ einen ganz …
Designstudie leitet elektrische Ära bei Mercedes ein

Kommentare