ARCHIV - Eine Frau fährt am 09.01.2015 in Frankfurt im bläulichen Morgenlicht mit ihrem Fahrrad am Mainufer entlang, während im Hintergrund die Hochhäuser der Stadt verwischen (mitgezogenen Aufnahme). Foto: Frank Rumpenhorst/dpa (zu dpa "Mehr deutsche Haushalte mit Fahrrad als mit Auto" vom 28.10.2015) +++(c) dpa - Bildfunk+++
+
Mit dem Fahrrad unterwegs.

Mehr deutsche Haushalte mit Fahrrad als mit Auto

In der Autofahrernation Deutschland sind Fahrräder stärker verbreitet als private Pkw. Im vergangenen Jahr hatten 81 Prozent der Haushalte mindestens ein Fahrrad.

Mindestens ein Auto gab es in 77 Prozent der Haushalte, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch bei der Vorlage des Jahrbuchs 2015 in Berlin mitteilte.

Auf 1000 Einwohner kommen nach Daten von 2012 in Deutschland 530 Pkw, das ist im EU-Vergleich Rang fünf. Spitzenreiter ist Italien mit 621 Pkw. Mobilität registrierten die Statistiker auch bei Umzügen. Mehr als eine Million Menschen wechselten 2013 in ein anderes Bundesland.

dpa Ankündigung Statistisches Bundesamt

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das können BMWs Maxi-Scooter im Alltag

Bei der Präsentation der zweiten Generation der beiden Maxi-Roller von BMW im letzten Herbst warteten diese mit einer Reihe von sinnvollen Verbesserungen auf.
Das können BMWs Maxi-Scooter im Alltag

Deutsche sehen Autopilot im Pkw nach wie vor mit Skepsis

München - Erst kürzlich wurde der erste tödliche Unfall eines Tesla-Fahrers bekannt, der sich auf einen Autopiloten verließ. Das dürfte wenig helfen, das ohnehin große …
Deutsche sehen Autopilot im Pkw nach wie vor mit Skepsis

Kia Niro Hybrid: Der erste Kontakt

Die automobile Öko-Offensive aus Fernost setzt sich fort. Im September startet der neue fünftürige Kia Niro mit einem 141 PS starken kombinierten Benzin- und …
Kia Niro Hybrid: Der erste Kontakt

Vollbremsung im Linienbus: Kläger bekommt Schmerzensgeld

Das kann passieren: Ein Bus wird zur Vollbremsung gezwungen. Fahrgäste werden verletzt. Ist der Busfahrer dabei unachtsam gewesen, könnte Schmerzensgeld fällig werden.
Vollbremsung im Linienbus: Kläger bekommt Schmerzensgeld

Kommentare