Die Ural Pustinja II. ist in Sandfarbe lackiert.
1 von 7
Zehn Jahre nach der Erstauflage bringt Ural wieder ein Sondermodell: die Ural Pustinja II. -  „Pustinja“ (russ. = Wüste). 
Die Ural Pustinja II. ist in Sandfarbe lackiert.
2 von 7
Ural Pustinja II.: Rahmen und Blechkleid sind in Sandfarbe lackiert.
Die Limited Edition Ural Pustinja II. basiert auf dem Modell Sportsman mit zuschaltbarem Seitenwagenradantrieb.
3 von 7
Die Limited Edition Ural Pustinja II. basiert auf dem Modell Sportsman mit zuschaltbarem Seitenwagenradantrieb.
Die Felgen und Radnaben bei der Ural Pustinja II. sind ebenfalls sandfarben, Speichen und Nippel in Schwarzchrom.
4 von 7
Die Felgen und Radnaben bei der Ural Pustinja II. sind ebenfalls sandfarben, Speichen und Nippel in Schwarzchrom.
Ein Lampengitter, spezielles Sitzdekor, zwei Transporbehälter vorne am Beiwagen und ein Reservekanister sowie Gepäckträger sind serienmäßig.
5 von 7
Ein Lampengitter, spezielles Sitzdekor, zwei Transporbehälter vorne am Beiwagen und ein Reservekanister sowie Gepäckträger sind serienmäßig.
Die Ural Pustinja II kostet 13.000 Euro.
6 von 7
Die Ural Pustinja II kostet 13.000 Euro.
Der hinten am Beiwagen befestige Erste-Hilfe-Kasten enthält unter anderem ein Fläschchen Wodka.
7 von 7
Der hinten am Beiwagen befestige Erste-Hilfe-Kasten enthält unter anderem ein Fläschchen Wodka.

Ural Pustinja II

Fläschchen Wodka im Erste-Hilfe-Kasten

Zehn Jahre nach der Erstauflage bringt Ural wieder ein Sondermodell „Pustinja“ (russ. = Wüste). Der hinten am Beiwagen befestige Erste-Hilfe-Kasten enthält unter anderem ein Fläschchen Wodka.

Die Limited Edition Ural Pustinja II. basiert auf dem Modell Sportsman mit zuschaltbarem Seitenwagenradantrieb. Rahmen und Blechkleid sind in Sandfarbe lackiert. Motor, Endantrieb und Auspufftöpfe setzen schwarze Akzente.

Die Felgen und Radnaben sind ebenfalls sandfarben, Speichen und Nippel in Schwarzchrom. Ein Lampengitter, spezielles Sitzdekor, zwei Transporbehälter vorne am Beiwagen und ein Reservekanister sowie Gepäckträger sind serienmäßig. Der hinten am Beiwagen befestige Erste-Hilfe-Kasten enthält unter anderem ein Fläschchen Wodka.

Die Ural Pustinja II kostet 13.000 Euro ohne Mehrwertsteuer und Nebenkosten. Die Sonderserie ist auf 30 Fahrzeuge limitiert. 

ampnet/jri

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Ohne Emission: Peugeot Genze

In Kalifornien rollt er bereits für den Verleiher Scoot Networks, im Laufe des nächsten Jahres bringt Peugeot den kleinen Elektroroller Genze auch nach Europa.
Ohne Emission: Peugeot Genze

Ducati Monster 1200

Die neue Monster 1200 soll das Kapitel in der Geschichte der Naked Sportbikes fortschreiben, hofft Ducati. Hier gibt es die ersten Fotos und Details.
Ducati Monster 1200

Ducati 1299 Superleggera

Auf der Mailänder Motorradmesse stehen viele Supersportler im Rampenlicht. Allerdings zieht die neue Ducati 1299 Superleggera wohl die Blicke magisch an.
Ducati 1299 Superleggera

Kommentare