+
Bald soll es höhere Strafen für Schwarzfahrer geben.

Beschluss der Verkehrsminister

Schwarzfahren wird teurer

Flensburg - Wer künftig ohne Fahrausweis erwischt wird, muss bald mehr zahlen. Das haben die Verkehrsminister der Länder beschlossen. Die Bußgelder sollen von 40 auf 60 Euro steigen.

Schwarzfahrer in Bussen und Bahnen sollen künftig höhere Strafen zahlen. Nach einem Beschluss der Verkehrsministerkonferenz in Flensburg soll das Bußgeld von 40 auf 60 Euro steigen, wie der schleswig-holsteinische Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) am Donnerstag sagte. Der Bund wurde aufgefordert, die „Vorschriften zum erhöhten Beförderungsgeld“ entsprechend zu ändern. Die Minister appellierten gleichzeitig an die Verkehrsunternehmen und -verbünde, Tarife so zu gestalten, dass unabsichtliche Schwarzfahrten möglichst vermieden werden.

Oliver Wolff, Hauptgeschäftsführer des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen, bezeichnete die Entscheidung in einer Mitteilung als „überfällig“. Durch das bisherige Bußgeld in Höhe von 40 Euro lasse sich kaum ein notorischer Schwarzfahrer abschrecken. Jährlich entgingen deutschen Nahverkehrsunternehmen 250 Millionen Euro Einnahmen durch das Schwarzfahren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlauer und sparsamer: Audi zeigt neuen Q5

Audi zeigt auf dem Pariser Salon die zweite Generation seines Geländewagens Q5. Dabei soll die Neuauflage nicht nur etwas größer, sondern auch leichter, stärker und …
Schlauer und sparsamer: Audi zeigt neuen Q5

Paris: Stromer stellen PS-Protze in den Schatten

Paris steht unter Strom! Beim Autosalon sind die Fahrzeuge der nächsten Generation von Elektroautos die eigentlichen Stars! Daimler schreitet mit seinem SUV-Konzept EQ …
Paris: Stromer stellen PS-Protze in den Schatten

Designstudie leitet elektrische Ära bei Mercedes ein

Neue Elektroautos und E-Studien bilden in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf dem Pariser Salon. Mercedes zeigt mit der seriennahen Studie Generation EQ einen ganz …
Designstudie leitet elektrische Ära bei Mercedes ein

BMW-Studie nimmt das nächste SUV-Coupé vorweg

Kurz vor Jahresende wartet BMW mit einer Überraschung auf. Der bayrische Hersteller will auf seine erfolgreichen SUV-Coupés eine weitere X-Reihe folgen lassen. Den …
BMW-Studie nimmt das nächste SUV-Coupé vorweg

Kommentare