VW T-Prime Concept GTE: SUV Studie mit Plug-in Hybrid und
1 von 12
Das VW T-Prime Concept GTE feiert Weltpremiere in China. Das neue Top-Modell mit einem 381 PS starken Plug-in-Hybrid Motor gibt einen Ausblick auf den neuen Touareg.
VW T-Prime Concept GTE ist 5, 07 Meter lang, 2 Meter breit und 1,70 Meter hoch.
2 von 12
VW T-Prime Concept GTE ist 5, 07 Meter lang, 2 Meter breit und 1,70 Meter hoch und rollt auf 22-Zoll-Felgen.
VW T-Prime Concept GTE: SUV Studie mit Plug-in Hybrid und
3 von 12
Großer Chromkühlergrill mit integrierten Scheinwerfern und Tagfahrlicht: das VW T-Prime Concept GTE zeigt das neue VW Gesicht.
VW T-Prime Concept GTE: SUV Studie mit Plug-in Hybrid und
4 von 12
Vier Passagiere haben im VW T-Prime Concept GTE Platz.
VW T-Prime Concept GTE: SUV Studie mit Plug-in Hybrid und
5 von 12
VW T-Prime Concept GTE.
VW T-Prime Concept GTE: SUV Studie mit Plug-in Hybrid und
6 von 12
Kraftvolle Ästhetik: das VW T-Prime Concept GTE
VW T-Prime Concept GTE: SUV Studie mit Plug-in Hybrid und
7 von 12
VW T-Prime Concept GTE
VW T-Prime Concept GTE: SUV Studie mit Plug-in Hybrid und
8 von 12
Das Cockpit im VW T-Prime Concept GTE: bestimmt Lounge-Feeling vom Feinstem. Highlight ist neben dem Multifunktions die gebogene Display-Einheit.

Automesse Peking 2016

Ganz schön fett! VW T-Prime Concept GTE

München - Auf einer Automesse in China zeigt Volkswagen erstmals das VW T-Prime Concept GTE. Der Geländewagen mit Plug-in-Hybrid gibt einen Ausblick auf den neuen Touareg.

Großer Chromkühlergrill mit integrierten Scheinwerfern und Tagfahrlicht in C-Form: das VW T-Prime Concept GTE zeigt das neue VW Gesicht.

Ein Plug-In-Hybridantrieb mit 381 PS (280 kW) Systemleistung und 700 Nm Systemdrehmoment ist das Herz im neuen Oberklasse SUV. 

Damit beschleunigt das VW T-Prime Concept GTE in 6 Sekunden auf 100 km/h und fährt Topspeed 224 km/h.

Der rund fünf Meter lange SUV stromert sogar 50 Kilometer rein im Elektromodus. Das macht den Dicken sparsam. Beim Verbrauch geben die Wolfsburger dann 2,7 Liter auf 100 Kilometer an. Ist die Batterie allerdings leer verbraucht der Luxus-SUV 8 Liter auf 100 km/ (analog 187 g/km CO2);

High-Tech und Lounge-Feeling

Holz, Leder und Alu bestimmen den Look im Innenraum des Viersitzers. Normale Kippschalter sucht der Fahrer im Cockpit fast vergeblich. Das neue Konzept setzt neben Touchscreens auch auf Gesten- oder Sprachsteuerung. Dazu ist die Fläche mit den Displays im Cockpit gebogen, die sogenannte "Curved Interaction Area". 

Auch an die Passagiere auf der Rückbank hat Volkswagen gedacht: Ein 9,6 Zoll Display (24 Zentimeter) befindet sich in der Mittelkonsole. Darüber lassen sich Klima oder Sitze steuern. In den Lehnen der Vordersitze sind jeweils 10,1 Zoll (25 Zentimeter) Tablets eingeklinkt.  

Natürlich hat das VW T-Prime Concept GTE zahlreiche Assistenzsysteme an Bord. Zu den neuesten Technologien gehört auch das teilautomatisierte Einparken.

ml 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Der total verrückte Straßenverkehr in Deutschland

Es gibt Dinge, die sind einfach unglaublich, selbst im deutschen Straßenverkehr. Von Langeweile war auf dem Asphalt 2016 keine Spur. Diese kuriosen Geschichten sollten …
Der total verrückte Straßenverkehr in Deutschland

Mobiler Massagesalon: Wie das Auto zur Wohlfühloase wird

Auto fahren ist stressig und anstrengend? Das muss nicht sein. Moderne Autos bieten heute Hilfen zur Entspannung und fördern die Gesundheit. Künftig sollen sie noch mehr …
Mobiler Massagesalon: Wie das Auto zur Wohlfühloase wird

Dacia frischt Sandero und Logan MCV auf

Im Rahmen einer umfassenden Modellpflege erhalten Sandero, Sandero Stepway und Logan MCV eine neu gestaltete Frontpartie. Der aktualisierte Look orientiert sich am …
Dacia frischt Sandero und Logan MCV auf

Pirelli-Kalender 2017: Hollywoodstars ohne Make-up 

Für umwerfend schönen Frauen ist der Pirelli-Kalender seit 52 Jahren bekannt. Diesmal sind auf den schwarz-weiß Motiven Hollywoodstars zu sehen - und zwar ganz …
Pirelli-Kalender 2017: Hollywoodstars ohne Make-up 

Kommentare