Eine Woche später

Unfall im Freibad: Achtjährige stirbt

Himmelkron - Knapp eine Woche nach einem Freibad-Unfall ist ein achtjähriges Mädchen gestorben. Es war während einer Übungsstunde leblos im Wasser gefunden worden.

Das Kind war am vergangenen Dienstag leblos im Wasser gefunden worden. Es starb nach Polizeiangaben am Montag im Krankenhaus. Zur Unglücksursache wollten sich die Ermittler zunächst nicht äußern. Nach Medienberichten war es im Freibad während einer Übungsstunde einer Mädchengruppe mit 12 bis 15 Kindern zu dem Unglück gekommen. Das Mädchen sei in einem unbeobachteten Moment untergegangen, konnte aber von den Betreuern zunächst wiederbelebt werden. Seitdem habe es im Koma gelegen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger ertrinkt in Iller

Illertissen - Ein 17-Jähriger ist beim Baden in der Iller im schwäbischen Illertissen (Landkreis Neu-Ulm) ums Leben gekommen.
17-Jähriger ertrinkt in Iller

Unwetter! Nach der Hitze kam das große Donnerwetter

München - Potzblitz! Wir waren gewarnt, auf die kurze Hitzewelle der vergangenen Woche folgte wie angekündigt am Samstag ein Donnerwetter - das vor allem den Großraum …
Unwetter! Nach der Hitze kam das große Donnerwetter

Autofahrer stirbt während Fahrt

Munningen - Ein 76 Jahre alter Autofahrer ist am Samstagabend im schwäbischen Munningen (Landkreis Donau-Ries) am Steuer seines Wagens gestorben.
Autofahrer stirbt während Fahrt

Gewitter treffen Niederbayern - Retter im Dauereinsatz

Straubing - Wegen heftiger Gewitter hatten die Rettungskräfte in Niederbayern am Samstagabend alle Hände voll zu tun. 420 Notrufe gingen binnen vier Stunden ein.
Gewitter treffen Niederbayern - Retter im Dauereinsatz

Kommentare