Leichter Rückgang bei Septemberzahlen

Agentur: "Nicht alle Arbeitslosen profitieren von Entwicklung" 

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen im Freistaat ist im September auf 259.000 gesunken. Die Arbeitslosenquote stagnierte bei 3,7 Prozent, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Nürnberg mitteilte.

Vor allem bei den Jüngeren gab es einen Rückgang. „Das liegt daran, dass viele junge Menschen eine Schul- oder Berufsausbildung begonnen haben“, erläuterte Behördenchef Ralf Holtzwart. Prinzipiell zeige sich die bayerische Wirtschaft weiter robust. „Leider können nicht alle arbeitslosen Menschen von der guten Entwicklung profitieren“, sagte Holtzwart. Denn allzu häufig stimmten die Qualifikationen der Jobsucher nicht mit den Anforderungen der Unternehmen überein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medien: Verstoß gegen Tierschutz in weiteren Schlachthöfen

München - In 20 bayerischen Schlachtbetrieben soll gegen Tierschutzgesetze verstoßen worden sein. Demnach sollen in allen Betrieben Misstände bei der Betäubung der Tiere …
Medien: Verstoß gegen Tierschutz in weiteren Schlachthöfen

Badegast rettet Fünfjährige vor dem Ertrinken

Fischen im Allgäu - Ein Badegast hat einem fünfjährigen Mädchen in einem Freibad in Fischen im Allgäu das Leben gerettet. Glücklicherweise waren Rettungssanitäter vor …
Badegast rettet Fünfjährige vor dem Ertrinken

Samstag hochsommerlich - dann schon wieder Blitz und Donner

München - Hochwasser, Gewitter und zwischendurch die pralle Hitze: Das Wetter ist in diesen Monaten besonders launisch. Doch: War's das schon mit dem Sommer? Wetter - …
Samstag hochsommerlich - dann schon wieder Blitz und Donner

Nach Ansbach-Attentat: Alle Opfer aus Krankenhaus entlassen

Ansbach - 15 Menschen hatte Mohammed D. bei seinem Selbstmordanschlag verletzt. Nun die freudige Nachricht: Alle Opfer haben das Krankenhaus verlassen. Die …
Nach Ansbach-Attentat: Alle Opfer aus Krankenhaus entlassen

Kommentare