Leichter Rückgang bei Septemberzahlen

Agentur: "Nicht alle Arbeitslosen profitieren von Entwicklung" 

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen im Freistaat ist im September auf 259.000 gesunken. Die Arbeitslosenquote stagnierte bei 3,7 Prozent, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Nürnberg mitteilte.

Vor allem bei den Jüngeren gab es einen Rückgang. „Das liegt daran, dass viele junge Menschen eine Schul- oder Berufsausbildung begonnen haben“, erläuterte Behördenchef Ralf Holtzwart. Prinzipiell zeige sich die bayerische Wirtschaft weiter robust. „Leider können nicht alle arbeitslosen Menschen von der guten Entwicklung profitieren“, sagte Holtzwart. Denn allzu häufig stimmten die Qualifikationen der Jobsucher nicht mit den Anforderungen der Unternehmen überein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über 100 Rinder aus brennendem Stall gerettet

Altusried - Bei der Rettung seiner rund 130 Rinder aus einem brennenden Stall hat ein 59 Jahre alter Landwirt aus dem Oberallgäu eine leichte Rauchvergiftung erlitten.
Über 100 Rinder aus brennendem Stall gerettet

Zweijähriger wird von Auto erfasst

Augsburg - In Augsburg ist ein zwei Jahre alter Junge von einem Auto erfasst und getötet worden.
Zweijähriger wird von Auto erfasst

Flüchtlinge in Tanks gepfercht - Schleuser verurteilt

Weiden - Dutzende Flüchtlinge hat eine Schleuserbande in Tanks und Verschläge von Lastwagen gepfercht und nach Deutschland gebracht. 
Flüchtlinge in Tanks gepfercht - Schleuser verurteilt

Unbekannter feuert auf zwei vorbeifahrende Autos

Schnaittach - Zwei voneinander unabhängige Autofahrer meldeten am Samstag, während der Fahrt beschossen worden zu sein. Die Kripo Schwabach hat bereits eine …
Unbekannter feuert auf zwei vorbeifahrende Autos

Kommentare