Im August 2013

Mann soll schwangere Ex-Freundin ermordet haben

Augsburg - Die Staatsanwaltschaft hat einen 25-jährigen Augsburger angeklagt, der seine schwangere Ex-Freundin ermordet haben soll.

Der Mann soll Vater des ungeborenen Kindes gewesen sein und befürchtet haben, dass seine neue Freundin sich wegen des Kindes von ihm trennt.

Wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte, soll der Mann am 4. August 2013 die ebenfalls 25 Jahre alte Frau im Badezimmer ihrer Wohnung erwürgt haben. Zuvor war es laut Anklage wegen der Frage der Vaterschaft zum Streit zwischen den beiden gekommen. Die Frau war im siebten Monat schwanger, wenige Minuten nach der Mutter starb auch das ungeborene Kind.

Der Mann stellte sich nach der Tat der Polizei und gab nach früheren Angaben der Ermittler auch zu, die junge Frau getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft hat ihn nun wegen Mordes und Schwangerschaftsabbruchs in besonders schwerem Fall angeklagt. Einen Termin für den Prozess gibt es noch nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schüsse in Asylbewerberheim: Polizei vernimmt Verdächtigen

Thyrnau - Nach den Schüssen in einem Asylbewerberheim in Niederbayern hat die Polizei einen Tatverdächtigen vernommen.
Schüsse in Asylbewerberheim: Polizei vernimmt Verdächtigen

Fauxpas: Söder verwechselt Weihnachtsmann mit Nikolaus

München - Den Weihnachtsmann mit dem Nikolaus zu verwechseln, kann jedem mal passieren. Als bayerischer Heimatminister sollte Markus Söder jedoch eigentlich wissen, wer …
Fauxpas: Söder verwechselt Weihnachtsmann mit Nikolaus

Laufen: Diebe zerstören Graburnen aus Bronzezeit 

Laufen - Unbekannte Diebe haben im oberbayerischen Laufen (Landkreis Berchtesgadener Land) Graburnen aus der Bronzezeit zerstört und wertvolle Beigaben gestohlen.
Laufen: Diebe zerstören Graburnen aus Bronzezeit 

48 vernachlässigte Katzen aus Nürnberger Wohnung befreit

Nürnberg - Einen tragischen Fund machten Tierschützer in einer Nürnberger Wohnung: 48 vernachlässigte Katzen wurden dort gehalten. Die Besitzerin leidet wohl unter einem …
48 vernachlässigte Katzen aus Nürnberger Wohnung befreit

Kommentare