Auf dem Cover des Kalenders: Kabarettistin Luise Kinseher

Fürs Jahr 2016

Wendelsteinkalender erscheint im August

München - In wenigen Tagen erscheint der beliebte Wendelsteinkalender fürs Jahr 2016. Vorgestellt werden unter anderem viele bayrische Promis - wie die Kabarettistin Luise Kinseher.

Natürlich gibt es im Wendelsteinkalender 2016 in gewohnter Weise die monatlichen Kalendarien mit Hundertjährigem Kalender, Mondlauf, Sonnenauf- und untergang sowie zahlreiche weitere Übersichten, die im Jahreslauf wichtig sind. Nette Schmunzelgeschichten, interessante Berichte und bebilderte Reportagen runden den Kalender ab.

So sieht er aus, der neue Kalender.

In diesem Jahr werden besonders viele bayrische Persönlichkeiten vorgestellt. So trafen sich Tina Aschl und Michaela Döser mit der bayrischen Kabarettistin Luise Kinseher, die vor allem in ihrer Rolle als „Mama Bavaria“ beim Politiker-Derblecken am Nockherberg bekannt ist. Und Hans Schuler, bekannt aus Film, Fernsehen und Theater, erzählt über seine Leidenschaft neben der Schauspielerei.

Darüber hinaus gibt es wieder viele Ausflugstipps. Angefangen von interessanten Führungen in einer bekannten, oberbayrischen Destillerie, bis hin zu kinderfreundlichen Ausflugscafés mit Spielplatz und Streichelzoo oder besonderen Wanderwegen.

Kurze „Nachdenk-Geschichten", Gedichte und Rezepte ergänzen den Kalender, für das den die Rosenheimer Agentur Ideenreich bereits zum zweiten Mal die Koordination übernommen hat.

Der Kalender ist im Buch- und Zeitschriftenhandel (ISBN 978-3-9812378-7-0), in den Geschäftsstellen der OVB Heimatzeitungen sowie unter der Rufnummer 08031/213-103 erhältlich und kostet 9,40 Euro*. Oder direkt im Heimatshop unter an dieser Stelle

*Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ferien in Bayern, Tunnel dicht: Kommt heute der Horror-Stau?

München - Ferienbeginn in Bayern: Schon Samstagfrüh standen die ersten Autofahrer im Stau, ausgerechnet heute ist der Karawankentunnel dicht. Die Österreicher bereiten …
Ferien in Bayern, Tunnel dicht: Kommt heute der Horror-Stau?

Nach Ansbach-Attentat: Angst vor Stigmatisierung von Flüchtlingen

Ansbach - In Ansbach hat es am Sonntagabend einen Selbstmordanschlag gegeben. Der Täter, ein 27 Jahre alter Syrer, sprengte sich vor einem Festival in die Luft. Alle …
Nach Ansbach-Attentat: Angst vor Stigmatisierung von Flüchtlingen

Motorradfahrer stirbt bei Unfall nahe Bayreuth

Bayreuth - Ein 29-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Unfall nahe Bayreuth ums Leben gekommen.
Motorradfahrer stirbt bei Unfall nahe Bayreuth

1816: Das Jahr ohne Sommer in Bayern

Der verregnete Sommer 2016 verblasst im Vergleich zu einer Katastrophe, die Bayern vor genau 200 Jahren heimsuchte. Damals fielen die warmen Monate komplett aus.
1816: Das Jahr ohne Sommer in Bayern

Kommentare