In Augsburger Vorort

Ausgesetzes Baby: Polizei schnappt Mutter

Bobingen - Zwei Wochen nach dem Aussetzen eines Babys in Schwaben hat die Kripo die Mutter ermittelt.

Wie das Augsburger Polizeipräsidium am Dienstag berichtete, handelt es sich um eine junge Frau. Sie habe ihre Schwangerschaft verheimlicht und wegen einer persönlichen Notlage das Kind nicht behalten können, gab sie in den Vernehmungen zu Protokoll.

Die Frau hatte das erst wenige Tage alte Baby nachts im Augsburger Vorort Bobingen vor einem Mehrfamilienhaus abgelegt. Die Frau klingelte bei einer Wohnung und verschwand. Der durch das Klingeln geweckte Bewohner fand den kleinen Buben etwa 20 Minuten später.

Die Polizei hatte daraufhin mit Plakaten und Flugblättern nach der Mutter gesucht. Bei der Fahndung gab es einen Hinweis auf die nun identifizierte Mutter. Ihrem Sohn geht es gut. Das Baby bleibt zunächst bei einer Pflegefamilie.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Sterne für Lokale in Oberbayern: Kochkunst lässig serviert

Die Zeiten von Hummer und Kaviar in der Sterne-Küche sind vorbei. Der Trend geht zur Bodenständigkeit. Das beweist der neue Guide Michelin, der auch zwei neue Köche in …
Zwei Sterne für Lokale in Oberbayern: Kochkunst lässig serviert

Bad-Aibling-Prozess: Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft

Gefängnis oder Bewährung? Am vorletzten Tag im Prozess gegen Michael P. fordert der Staatsanwalt vier Jahre Haft für den ehemaligen Fahrdienstleiter. Nach den Plädoyers …
Bad-Aibling-Prozess: Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft

Ausgerechnet in Fürth: Nürnberger Minister Söder steckt im Lift fest

Fürth - Manche Geschichten kann sich in dieser Form wohl niemand ausdenken: Bei seinem Besuch im SPD-geführten Rathaus in Fürth ist der bekennende Nürnberger Markus …
Ausgerechnet in Fürth: Nürnberger Minister Söder steckt im Lift fest

Mann bezahlt mit Blüten etwa 100 Prostituierte

Cham - Mit selbst hergestelltem Falschgeld hat ein Mann aus der Oberpfalz vor allem seine Besuche im Rotlichtviertel bezahlt.
Mann bezahlt mit Blüten etwa 100 Prostituierte

Kommentare