+
Bei dem Unfall wurde eine 51-jährige Pidingerin mittelschwer verletzt. Das Ehepaar im anderen Auto kam mit leichten Verletzungen davon.

Drei Menschen verletzt

B 20: Fahrer wendet und verursacht Unfall

Bad Reichenhall - Ein Autofahrer wollte auf der B20 trotz durchgezogener Linie wenden. Dabei kollidierte er mit einem hinter ihm fahrenden Hyundai. Drei Menschen wurden zum Teil mittelschwer verletzt.

Ein 78-jähriger Traunsteiner war nach Angaben des BRK am Samstagvormittag gegen 11.10 Uhr zusammen mit seiner 71 Jahre alten Ehefrau auf der B20 bei Bad Reichenhall unterwegs. Auf Höhe des Abschleifers zur Staufenbrücke wollte der Autofahrer trotz durchgezogener Linie wenden. Eine hinter ihm fahrende Pidingerin (51) war auf dieses Manöver nicht gefasst. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos.

Dabei wurde das ältere Ehepaar leicht verletzt. Die 51-Jährige zog sich bei dem Unfall hingegen mittelschwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht werden. Andere Autofahrer hatten bereits vor dem Eintreffen von Polizei, Notarzt und Rotem Kreuz Erste Hilfe geleistet und die Unfallstelle abgesichert. Sie waren es auch, die einen Notruf absetzten.

Bilder: Fahrer wendet und verursacht Unfall auf B20

Bilder: Fahrer wendet und verursacht Unfall auf B20

pie

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel: Höhere Preise, mehr S-Bahnen

München - Am Sonntag ist Fahrplanwechsel. Das werden die meisten Fahrgäste an den höheren Ticketpreisen bemerken. Doch es gibt auch positive Neuerungen. Ein Überblick.
Fahrplanwechsel: Höhere Preise, mehr S-Bahnen

Die Geschichte der Kommerzienräte: Als die Bayern titelsüchtig waren

München - Grüß Gott, Herr Kommerzienrat! Küss die Hand, Frau Justizrat! Wer nun meint, er sei in Österreich, der irrt: Auch in Bayern gab es eine Zeit, in der der Titel …
Die Geschichte der Kommerzienräte: Als die Bayern titelsüchtig waren

Radiosender sieht Rosenheim als "härteste Hood Bayerns"

Rosenheim - Eigentlich könnte Rosenheim ein ganz beschauliches Städtchen sein - ist es aber nicht! Das macht uns nun Puls klar. 
Radiosender sieht Rosenheim als "härteste Hood Bayerns"

Flüchtlinge und Autodiebe: Das erlebt die Grenzpolizei täglich

Passau - Vor einem Jahr kamen in Passau bis zu 8000 Flüchtlinge über die Grenze. Pro Tag. Heute sind es um die 20. Was für die Bundespolizei bedeutet.
Flüchtlinge und Autodiebe: Das erlebt die Grenzpolizei täglich

Kommentare