+
Die Pinakothek der Moderne ist erst zehn Jahre alt

"Kein vernünftiger Bau möglich"

Pinakothek: Architekt beschuldigt Bayern

München - Die Schäden an der Pinakothek der Moderne in München hat nach Ansicht des damaligen Architekten Stephan Braunfels das Land Bayern als Bauherr zu verantworten.

Das Land Bayern habe die Baukosten derart gedrückt, „dass kein vernünftiger Bau möglich war“, sagte Braunfels dem Magazin „Focus“. Es sei beim Material gespart worden, und es sei damit „nur eine Frage der Zeit gewesen, bis die ersten Probleme auftreten“. Das erst zehn Jahre alte Gebäude muss wegen Mauerrissen saniert und rund ein halbes Jahr lang geschlossen werden. Die etwa 1,5 Millionen Euro teuren Arbeiten sollen im Frühjahr 2013 beginnen und etwa 14 Wochen dauern.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Störgeräusche im Funkhaus des BR

München - Bayern 1 schafft die Volksmusik ab – und verärgert seine Hörer. Doch auch andere heimatnahe Formate stehen auf der Kippe. Das Bayerische Fernsehen steht vor …
Störgeräusche im Funkhaus des BR

Mann sticht mit Küchenmesser auf Freundin ein

Roth - Bei einer Auseinandersetzung mit ihrem 15 Jahre älteren Freund ist eine 33-Jährige in einer Wohnung in Roth durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt …
Mann sticht mit Küchenmesser auf Freundin ein

Feuerwehreinsatz: Frau von Grabsteinen eingeklemmt

Oettingen - Grabsteine als Falle: Aus einer misslichen Lage ist eine 60 Jahre alte Frau auf dem Gelände eines Steinmetzes im schwäbischen Oettingen befreit worden.
Feuerwehreinsatz: Frau von Grabsteinen eingeklemmt

Petition gestartet: Kampf für Volksmusik auf Bayern 1

München - Die Gegner Anti-Volksmusik-Politik des BR blasen zum Angriff: Mit einer Online-Petition machen sich Fans für den Verbleib der Volksmusik im Programm des …
Petition gestartet: Kampf für Volksmusik auf Bayern 1