Wintereinbruch mit Glatteis und Schnee

Mehrere Unfälle auf Bayerns rutschigen Straßen

München - Der Winter-Auftakt hat für Schnee und Glatteis auf Bayerns Straßen gesorgt. Vor allem in der Oberpfalz, aber auch in Oberfranken, Niederbayern und dem Allgäu gab es in der Nacht Unfälle.

Das teilte die Polizei mit. Bei den Unfällen wurden mindestens zwei Menschen verletzt.

Ein 19-jähriger Fahranfänger kam auf der Bundesstraße 22 bei Schönthal (Kreis Cham) mit seinem Wagen von der schneeglatten Straße ab und prallte gegen einen Baum, wie die Polizei mitteilte. Auf der Bundesstraße 299 bei Freihung (Kreis Amberg-Sulzbach) geriet eine 27-Jährige auf der glatten Straße mit ihrem Auto ins Schleudern. Ihr Wagen knallte gegen die Leitplanke und überschlug sich. Beide Fahrer erlitten mittelschwere Verletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn der Schwammerl-Sammler zum Störenfried wird

München – Schwammerlsuchen ist ja inzwischen Volkssport. Das ist, als Ausdruck eines wachsenden Interesses an der Natur, erfreulich – andererseits aber nicht immer gut …
Wenn der Schwammerl-Sammler zum Störenfried wird

Enkelkinder der Partnerin sexuell missbraucht - hohe Haftstrafe

Aschaffenburg - „Die Taten wären weitergegangen, wenn sich ein Junge nicht einer Lehrerin anvertraut hätte“ - das sagt die Staatsanwaltschaft. Ein 76-Jähriger hat immer …
Enkelkinder der Partnerin sexuell missbraucht - hohe Haftstrafe

Zwei Bayern im Lotto-Glück

München - Zwei Bayern im Glück. Ein Unterfranke und ein Oberbayer dürfen sich nun Millionär oder Fast-Millionär nennen. Herzlichen Glückwunsch.
Zwei Bayern im Lotto-Glück

Ausgebranntes Auto in den Alpen - Besitzer muss in Therapie

Neun Monate nach dem rätselhaften Fund eines ausgebrannten Autos in den Allgäuer Alpen muss der psychisch kranke Besitzer des Wagens vorerst nicht in die Klinik zurück
Ausgebranntes Auto in den Alpen - Besitzer muss in Therapie

Kommentare