+
Sie klaut EC-Karten und hebt Geld ab: Die Polizei fahndet nach dieser EC-Karten-Diebin.

Öffentlichkeitsfahndung

Bayernweit aktiv: Wer kennt die EC-Karten-Betrügerin?

Augsburg - Die Frau ist mit der immer gleichen Masche in ganz Bayern unterwegs: Sie klaut EC-Karten und räumt dann die Konten leer. Jetzt gibt es Bilder einer Überwachungskamera.

Seit Oktober 2013 häuften sich die Fälle, bei denen eine unbekannte Frau offenbar bayernweit mit der immer gleichen Masche auftrat: Sie beging Taschendiebstähle in Geschäften in der Innenstadt oder der Fußgängerzone und klaute vor allem Geldbörsen mit EC-Karten. Danach wurden immer relativ zeitnah größere Geldbeträge an Bankautomaten abgehoben. In manchen Fällen scheiterte die Täterin, weil die PIN falsch eingegeben wurde.

Ein Abgleich ergab, dass die Frau in Würzburg, Ingolstadt, Memmingen, München und Augsburg mehrmals aktiv war. In vier Fällen erbeutete sie dabei insgesamt rund 3.400 Euro.

Die Kripo Augsburg bittet die Bevölkerung nun um Mithilfe bei der Aufklärung des Falles. 

Auffällig bei der Frau ist eine markante schwarze Umhängetasche, die sie meist über der linken Schulter trägt. In der kalten Jahreszeit trägt sie eine schwarze Winterjacke, im Sommer schwarze Turnschuhe mit weißem Sohlenrand. Die Haare trägt sie stets nach hinten gekämmt und zu einem Dutt hochgesteckt, mitunter auch zum Pferdeschwanz gebunden. Auffällig ist außerdem ein markanter silberner Ring an der linken Hand, sowie gelegentlich eine modische Sonnenbrille. Bei einem Abhebevorgang in Augsburg stand eine zweite Frau, die möglicherweise eine Mittäterin oder Gehilfin ist, im Hintergrund.

Wer die Geldabheberin, oder auch ihre Begleiterin kennt und Hinweise auf ihren Aufenthalt oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Kripo Augsburg unter 0821/323 3810 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„A weng weng“ ist oberfränkisches Wort des Jahres 2016

Kleinlosnitz - Wohlklingende Poesie des Alltags: „A weng weng“ - auf Hochdeutsch „Ein bisschen wenig“ - ist zum oberfränkischen Wort des Jahres gekürt worden. 
„A weng weng“ ist oberfränkisches Wort des Jahres 2016

88-Jähriger ertrinkt in der Würm

Gräfelfing - Die Rettung kam zu spät: Ein im Flüsschen Würm treibender, älterer Mann ist in Gräfelfing bei München ums Leben gekommen. 
88-Jähriger ertrinkt in der Würm

Zwei tödliche Motorradunfälle 

Immenreuth/Burgheim - Zwei Motorradfahrer sind am Samstag auf bayerischen Straßen tödlich verunglückt.
Zwei tödliche Motorradunfälle 

Freie Wähler wollen die Wehrpflicht zurück

Nürnberg - Mit der Forderung nach Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht wollen die Freien Wähler im kommenden Jahr in den Bundestagswahlkampf ziehen. Diesmal …
Freie Wähler wollen die Wehrpflicht zurück

Kommentare