Wasserstoffperoxid

Desinfektionsmittel undicht: Drei Verletzte

Würzburg - Durch Wasserstoffperoxid sind im Würzburger Zentrum für Innere Medizin drei Menschen verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei war der Gefahrstoff am Donnerstag aus einem undichten Behälter für Desinfektionsmittel ausgetreten. Sofort rückte die alarmierte Feuerwehr mit Gefahrguttrupps und Spezialausrüstung an und schloss das Leck. Evakuierungsmaßnahmen mussten nicht eingeleitet werden. Die drei Verletzten erlitten Reizungen der Augen, mussten aber nicht stationär behandelt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kind in Kanal gestürzt? Retter suchen stundenlang

Weiden - Weil ein Kind in einen Flutkanal gestürzt sein soll, ist es in Weiden zu einem stundenlangen Rettungseinsatz gekommen.
Kind in Kanal gestürzt? Retter suchen stundenlang

Mann rast in Gegenverkehr - Zwei junge Frauen sterben

Bischofsgrün - Im Landkreis Bayreuth ist es am Dienstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. Wegen eines missglückten Überholmanövers verloren zwei junge Menschen ihr …
Mann rast in Gegenverkehr - Zwei junge Frauen sterben

Regensburger Sea Eye rettet Flüchtlinge auf dem Mittelmeer

Regensburg/München - 6500 Flüchtlinge sind seit Montag aus dem Mittelmeer gerettet worden. Die Rettungsschiffe sind täglich im Einsatz. Unter ihnen die Regensburger „Sea …
Regensburger Sea Eye rettet Flüchtlinge auf dem Mittelmeer

Wenn der Schwammerl-Sammler zum Störenfried wird

München – Schwammerlsuchen ist ja inzwischen Volkssport. Das ist, als Ausdruck eines wachsenden Interesses an der Natur, erfreulich – andererseits aber nicht immer gut …
Wenn der Schwammerl-Sammler zum Störenfried wird

Kommentare