+
Die "Frühaufdreher" von Bayern 3: Bernhard Fleischmann (l.), Claudia Conrath und Axel Robert Müller.

Die große Tabelle für Bayern

Beliebteste Radiosender: Einer verliert massiv

München - Die neuen Zahlen der beliebtesten Radiosender in Bayern sind da! Der Spitzenreiter hat massiv dazugewonnen, eine unter den "großen drei" verlor zahlreiche Hörer: die neue Statistik.

Antenne Bayern ist weiterhin der meistgehörte Radiosender im Freistaat. In der Media Analyse 2014 Radio I hat die Privatstation sogar noch dazugewonnen: 1.334.000 Hörer ab 10 Jahre schalten in einer durchschnittlichen Stunde mit Werbung ein, in der vorherigen Analyse (2013 II) waren es noch 1.288.000.

Die Hörerzahlen von Bayern 1 sind recht konstant geblieben. Eine Station unter den "großen Drei" (nimmt man das zusammengefasste "Bayern-Funkpaket" aus) musste deutliche Verluste hinnehmen: Bayern 3! Von 815.000 Hörern sank das Programm auf 768.000. Auch Bayern 2 und B5 aktuell sanken deutlich in der Gunst der Menschen im Freistaat.

Bei den meisten anderen Sendern gab es nur kleinere Zuwächse oder Verluste.

Die Tabelle: Bayerns meistgehörte Sender

Platz Sender Hörerzahl MA 2014 I Hörerzahl vorherige MA 2013 II
1. Antenne Bayern 1.334.000 1.288.000
2. Bayern 1 982.000 976.000
3. Bayern-Funkpaket (lokaler Rundfunkverbund) 917.000 899.000
4. Bayern 3 768.000 815.000
5. B5 aktuell 144.000 158.000
6. Bayern 2 132.000 160.000
7. Rock Antenne 98.000 88.000
8. Radio Galaxy 71.000 73.000
9. BR-Klassik 68.000 65.000
10. Radio Arabella 49.000 53.000
11. Energy München 43.000 40.000
12. Radio Gong 96,3 41.000 36.000
13. 95,5 Charivari 39.000 37.000

Radio Arabella ist in einem größeren Gebiet empfangbar als die übrigen Münchner Lokalradios. Angegeben sind jeweils die Hörer ab zehn Jahren in einer durchschnittlichen Stunde mit Werbung. Quelle: MA 2014 Radio I / MA 2013 Radio II.

Sender freuen sich

Wie üblich reagieren diverse Sender positiv - weil sie in den absoluten Zahlen zugelegt haben oder einen anderen Grund für eine Erfolgsmeldung sehen.

Antenne Bayern ist glücklich über die neuen Zahlen. Insgesamt komme der Sender auf 4,141 Millionen Hörer pro Tag, teilte Antenne mit - und sei damit der meistgehörte Einzelsender in Deutschland. Der private Senderverbund Radio NRW erreicht im bundesweiten Vergleich tagsüber noch mehr Hörer pro Stunde.

Der Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks, Johannes Grotzky, sprach von einem sehr „erfreulichen Ergebnis“ für die öffentlich-rechtlichen Radiosender. Bayern 1 sei der Sender im Freistaat, dessen Hörer am längsten pro Tag einschalten.

"Münchens meistgehörte, lokale Morgenshow läuft bei 95.5 Charivari", vermeldet unterdessen 95.5 Charivari. Jan Herold sieht als Programmverantwortlicher die Entwicklung positiv: "Ein tolles Ergebnis, danke an das gesamte Team - im Speziellen der bezaubernden Jenna!"

Für die Media-Analyse befragte die gleichnamige Arbeitsgemeinschaft (agma) fast 68 500 Menschen in Deutschland nach ihren Lieblingsprogrammen. Die Umfrage ist wichtig, weil sich daran die Preise für Werbespots orientieren.

Hohe Reichweite in Bayern

Für Zahlenfans: die ausführliche Tabelle.

Die Reichweite für Radiohören gesamt an einem durchschnittlichen Werktag (Montag bis Freitag) liegt in Bayern bei 83,6 % und damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt mit 79,9 %. Auch bei der Hördauer liegt Bayern mit durchschnittlich 215 Minuten pro Tag klar über dem Bundesdurchschnitt mit 199 Minuten.

lin/dpa

Bayerns Radio-Moderatoren: So sehen die Gesichter hinter den Stimmen aus

Bayerns Radio-Moderatoren: So sehen die Gesichter hinter den Stimmen aus

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtgalerie in Schweinfurt durchsucht: Vorsichtige Entwarnung

Schweinfurt - Die Polizei  hat ein Einkaufszentrum in Schweinfurt abgeriegelt und 150 Menschen evakuiert. Ein Zeuge hat eine verdächtige, vermummte Person beobachtet.
Stadtgalerie in Schweinfurt durchsucht: Vorsichtige Entwarnung

14-Jähriger nimmt Granate aus 2. Weltkrieg mit nach Hause

Martinsheim - Explosives Mitbringsel: Ein Jugendlicher hat eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden und mit nach Hause genommen.
14-Jähriger nimmt Granate aus 2. Weltkrieg mit nach Hause

Polizei stoppt Italiener auf A8 - Auto voller Hakenkreuze

Bad Feilnbach - Schleierfahnder haben auf der A8 einen Italiener gestoppt. Bei genauerem Hinsehen entdeckten die Polizisten ziemlich verdächtige Utensilien. 
Polizei stoppt Italiener auf A8 - Auto voller Hakenkreuze

"Es ist zu arg": Das sind die letzten Zeilen von König Ludwig II.

München - Die Absetzung von König Ludwig II. von Bayern im Jahre 1886 könnte ein Staatsstreich gewesen sein - inszeniert von seinem Onkel. Das geht aus dem wohl letzten …
"Es ist zu arg": Das sind die letzten Zeilen von König Ludwig II.

Kommentare