2,5 Promille im Blut

Betrunkener Patient randaliert trotz Platzwunde

Nördlingen - Obwohl er eine Platzwunde am Kopf hatte, wehrte sich ein betrunkener Mann in Schwaben gegen eine Behandlung.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der 35-Jährige im Krankenhaus Nördlingen eingeliefert worden, dort wehrte er sich massiv gegen alle Bemühungen des Krankenhauspersonals seine Wunde zu versorgen. Da ein Alkoholtest 2,5 Promille im Blut des Mannes ergeben hatte, sollte er nach der Erstversorgung zur Ausnüchterung mit zur Polizei kommen. Der rabiate Patient versuchte jedoch, einen der Polizisten zu treten und zu beißen, und wurde deshalb gefesselt. Gegen ihn wird nun wegen Widerstandes und Beleidigung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Drama in Regensburg: Frau tötet Mutter und schlägt selbst Alarm

Regensburg - Eine 50-Jährige hat in Regensburg nach eigenen Angaben ihre Mutter getötet - und sich dann gestellt.
Drama in Regensburg: Frau tötet Mutter und schlägt selbst Alarm

Neuer Glanz: Fassade des Festspielhauses in Bayreuth saniert

Bayreuth - Tausende Steine wurden ausgetauscht, das Gemäuer mit Stahlstangen verankert: Rechtzeitig vor der Premiere der Bayreuther Festspiele sind die Baugerüste vor …
Neuer Glanz: Fassade des Festspielhauses in Bayreuth saniert

Totes Baby im Kofferraum: Urteil gegen Mutter steht fest

Landshut - Heimlich bringt eine junge Frau im Badezimmer des Elternhauses ein Mädchen zur Welt. Mit einer Kordel erdrosselt sie das Neugeborene, reinigt das Bad, steckt …
Totes Baby im Kofferraum: Urteil gegen Mutter steht fest

Toter und zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß bei Mühldorf

Mühldorf - Bei einem Frontalzusammenstoß aufgrund zu hoher Geschwindigkeit ist ein Autofahrer bei Mühldorf am Inn gestorben.
Toter und zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß bei Mühldorf

Kommentare