Über eine Million Euro Schaden

Brände halten Wehren auf Trab

München - Feuerwehr im Dauereinsatz: Diverse Brände haben in der Nacht zum Samstag und am Samstagmorgen die Helfer in Bayern auf Trab gehalten - und Schaden in Millionenhöhe angerichtet.

Im schwäbischen Neuburg a. d. Kammel (Kreis Günzburg) ist beim Brand eines landwirtschaftlichen Lagers ein Schaden von rund 300 000 Euro entstanden. Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt. Wie es zu dem Feuer in der Nacht zu Samstag kam, stand zunächst noch nicht fest.

Beim Brand eines alten Gutshofes ist im schwäbischen Günzach in der Nacht zu Samstag ein Schaden von rund 300 000 Euro entstanden. Nach Angaben der Polizei diente das Anwesen als Lager. Verletzt wurde durch das Feuer niemand. Warum es ausbrach, stand zunächst noch nicht fest.

Beim Brand eines unbewohnten Wohnhauses ist am frühen Samstagmorgen ein Sachschaden von rund 150 000 Euro entstanden. Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt. Warum das Haus in Brand geriet, war zunächst nicht bekannt.

Beim Brand eines Pferdestalls im niederbayerischen Mitterfels (Kreis Straubing-Bogen) ist in der Nacht zu Samstag ein Schaden von rund 150 000 Euro entstanden. Nach Angaben der Polizei starb ein Pferd, zwei Personen erlitten eine Rauchvergiftung. Die Brandursache war unklar.

Beim Brand einer Scheune im schwäbischen Edelstetten (Landkreis Günzburg) ist ein Schaden von etwa 300 000 Euro entstanden. Niemand wurde verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Landwirt wurde in den Morgenstunden am Samstag durch ein Knall geweckt. Er bemerkte, dass die angrenzende Scheune mit integriertem Getreidespeicher stark rauchte. Er alarmierte die Feuerwehr. Ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Gebäude konnte verhindert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hannes Ringlstetter: "Der Bayer ist ein widersprüchliches Wesen"

München - Der Kabarettist Hannes Ringlstetter ist gebürtiger Niederbayer - und hat im Interview mit dem Münchner Merkur verraten, was Heimat für ihn bedeutet.
Hannes Ringlstetter: "Der Bayer ist ein widersprüchliches Wesen"

Der letzte Brief von Ludwig II: Ein Hilferuf

München - Unerhörtes ist geschehen – Ludwigs letzte Zeilen, nun im Geheimen Hausarchiv der Wittelsbacher aufgetaucht, zeigen, wie dramatisch die letzten Tage des Königs …
Der letzte Brief von Ludwig II: Ein Hilferuf

Staatsanwalt ermittelt wegen dieses Schildes

Selb - Ein Ladenbesitzer in der oberfränkischen Stadt Selb muss sich wohl demnächst für ein Schild verantworten, das er ins Schaufenster stellte und Asylanten des Ladens …
Staatsanwalt ermittelt wegen dieses Schildes

Vater überrollt Sohn (6) mit Traktor

Gemünden am Main - Ein schreckliches Unglück passierte im Landkreis Main-Spessart: Ein Bub (6) stürzte aus der Kabine eines Traktors, sein eigener Vater überrollte ihn.
Vater überrollt Sohn (6) mit Traktor

Kommentare