150 Einsatzkräfte

Futterhalle in Flammen: 900.000 Euro Schaden bei Brand im Allgäu

Bad Grönenbach - Weil ein Traktor in Brand geraten war, stand in Bad Grönenbach bald auch eine Futterhalle in Flammen. Der Schaden ist enorm.

Einen Tag nach dem Brand einer großen Futterhalle im Unterallgäu ist die Ursache weiter unklar. Der entstandene Schaden wird inzwischen auf 900.000 Euro geschätzt, teilte die Polizei am Freitag mit.

Das Feuer war am Donnerstag auf einem Bauernhof in Bad Grönenbach ausgebrochen. Der 25-jährige Landwirt erlitt eine leichte Rauchvergiftung. 35 bis 40 Kälber, die sich in der Halle befanden, konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Ein in der Futterhalle betriebener Traktor mit Strohhäcksler war den Angaben zufolge aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. In der mit Stroh und Heu gefüllten Halle breitete sich das Feuer schnell aus und konnte nicht mehr gelöscht werden. Die rund 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude und ließen die Halle kontrolliert abbrennen.

Im Landkreis Unterallgäu war es in dieser Woche erst zu einer anderen Tragödie gekommen, die für einen Mann tödlich endete.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger feuerte in Asylbewerberheim zum Spaß mit Gaspistole

Thyrnau - Ein 18-Jähriger schießt in einem Asylbewerberheim in Niederbayern mehrere Male mit einer Gaspistole und löst damit einen Großeinsatz der Polizei aus. Nur aus …
18-Jähriger feuerte in Asylbewerberheim zum Spaß mit Gaspistole

Arbeiter stirbt bei Sturz in Presse eines Müllfahrzeugs

Schweinfurt - Bei Reinigungsarbeiten an einem Müllfahrzeug ist ein 57 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Laut der Polizei war der Mann in die noch laufende Müllpresse …
Arbeiter stirbt bei Sturz in Presse eines Müllfahrzeugs

Janina (11) an Silvester erschossen - Schütze gesteht

Bamberg - Eine Elfjährige stirbt in der Silvesternacht durch eine Revolverkugel - der Schütze steht nun wegen Mordes vor Gericht. Doch der 54-Jährige beteuert, nicht …
Janina (11) an Silvester erschossen - Schütze gesteht

Schüsse in Asylbewerberheim: Polizei vernimmt Verdächtigen

Thyrnau - Nach den Schüssen in einem Asylbewerberheim in Niederbayern hat die Polizei einen Tatverdächtigen vernommen.
Schüsse in Asylbewerberheim: Polizei vernimmt Verdächtigen

Kommentare