Milchpreis im Keller

Brunner warnt vor "Strukturbruch" bei Milchbauern

München - Agrarminister Helmut Brunner fordert schnelle Hilfe der EU für die vom Preisverfall in ihrer Existenz bedrohten Milchbauern. Er schlägt zum Beispiel eine  Aufkaufaktion von Milchpulver vor.

Der CSU-Politiker warnte am Dienstag vor einem "Strukturbruch mit unabsehbaren

Folgen für Kulturlandschaft und ländliche Räume", wenn Angebot und Nachfrage

nicht wieder in Einklang gebracht werden.

Brunner verlangte gezielte Eingriffe zur Entlastung der Märkte - etwa eine unangekündigte Aufkaufaktion überschüssigen Milchpulvers durch die EU. "So kann der Markt rasch entlastet und der Abwärtstrend bei den Preisen durchbrochen werden."

Brüssel müsse über weitere innovative und kreative Lösungen nachdenken. Brunner forderte die EU-Kommission auf, Entschädigungszahlungen an Milchbauern im Gegenzug für freiwilligen Produktionsverzicht zu prüfen. Die Erzeugerpreise für Milch waren im Sommer im bundesweiten Schnitt auf unter 30 Cent pro Kilogramm gesunken, über 25 Prozent niedriger als noch Anfang 2014.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor Unwettern für halb Bayern: Hagel, Sturm, Starkregen

München - Der komplette Sonntag dürfte ungemütlich werden! Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Unwettern, es könnte auch hageln und stürmen.
Warnung vor Unwettern für halb Bayern: Hagel, Sturm, Starkregen

Autobahn-Staus: „Stinknormales Reisewochenende"

München - Der Beginn der bayerischen Schulferien und bestes Ausflugswetter haben den Reisenden auf Bayerns Autobahnen Staus und lange Wartezeiten beschert.
Autobahn-Staus: „Stinknormales Reisewochenende"

Ferien in Bayern, Tunnel dicht: Kommt heute der Horror-Stau?

München - Ferienbeginn in Bayern: Schon Samstagfrüh standen die ersten Autofahrer im Stau, ausgerechnet heute ist der Karawankentunnel dicht. Die Österreicher bereiten …
Ferien in Bayern, Tunnel dicht: Kommt heute der Horror-Stau?

Nach Ansbach-Attentat: Angst vor Stigmatisierung von Flüchtlingen

Ansbach - In Ansbach hat es am Sonntagabend einen Selbstmordanschlag gegeben. Der Täter, ein 27 Jahre alter Syrer, sprengte sich vor einem Festival in die Luft. Alle …
Nach Ansbach-Attentat: Angst vor Stigmatisierung von Flüchtlingen

Kommentare