Ins Auto gezerrt und schwer verletzt

Brutaler Angriff auf Frau: Vier Festnahmen

Schwabmünchen - Sie soll die unerwünschte Freundin eines Familienmitglieds gewesen sein. Vermutlich aus diesem Grund wurde eine Frau in Schwabmünchen entführt und mit Messern und einer Eisenstange schwer verletzt.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten Zeugen am Samstag beobachtet, wie die Frau von einer Gruppe an den Haaren in ein Auto gezogen wurde. Die Polizei entdeckte das beschriebene Auto kurz darauf in einem Wohngebiet.

Bei der anschließenden Durchsuchung eines Hauses fanden die Beamten die schwer verletzte Frau im Keller. Die 25-Jährige hatte Wunden von Schlägen und Schnitten sowie Verletzungen im Gesicht und musste ärztlich versorgt werden. Die Täter sollen äußerst brutal vorgegangen sein und die Frau mit einer Eisenstange und einem Messer traktiert haben.

Die Tatverdächtigen - ein 25 Jahre alter Mann und drei Frauen zwischen 19 und 57 Jahren - sitzen wegen versuchter Tötung und Freiheitsberaubung in Untersuchungshaft. Die Ermittler vermuten familiäre Hintergründe. Bei der Verletzten soll es sich um eine unerwünschte Freundin eines Familienmitglieds handeln.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf Dörfer betroffen! Wer hat hier die Ortsschilder vertauscht?

Wasserburg - Der erste April liegt schon länger zurück. Die heißen Temperaturen könnten durchaus einen Sonnenstich bei manchen "Kasperln" aus der Region Wasserburg …
Fünf Dörfer betroffen! Wer hat hier die Ortsschilder vertauscht?

Baby getötet und in Müll geworfen: Strafe reduziert

Weiden - Weil sie ihr Neugeborenes im vergangenen Jahr tötete, wurde die Mutter zu sechs Jahren Haft verurteilt. Sie legte Revision ein - mit Erfolg.
Baby getötet und in Müll geworfen: Strafe reduziert

Kampfjet-Absturz in Oberfranken: Ursache geklärt

Engelmannsreuth - Vor einem Jahr entging beim Absturz eines US-Kampfjet in Oberfranken das Dorf Engelmannsreuth nur knapp einer Katastrophe. Jetzt steht fest, wie es zu …
Kampfjet-Absturz in Oberfranken: Ursache geklärt

"Längste und letzte Hitzewelle des Jahres" - doch das Ende ist schon in Sicht

Offenbach - Gerade noch rechtzeitig zum Ende des meteorologischen Sommers herrscht Badewetter in ganz Deutschland. Die "längste und letzte Hitzewelle des Jahres", teilt …
"Längste und letzte Hitzewelle des Jahres" - doch das Ende ist schon in Sicht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion