Mann hatte Sohn ins Ausland entführt

Polizei fasst Schleuser - und befreit entführtes Kind

Neuhaus am Inn - Die Bundespolizei hat einen Schleuser festgenommen, der seit vier Jahren mit einem europäischen Haftbefehl wegen Kindesentführung gesucht wurde. Gleichzeitig konnten die Beamten das Kind, seinen zehn Jahre alten Sohn, in Schutzgewahrsam nehmen. Am Ende gab es ein Happy End.

Der 35-Jährige hatte den Jungen 2011 in Bremen von dessen Mutter abgeholt, war mit ihm dann ohne Absprache in den Irak geflogen und nicht wieder zurückgekehrt.

Der Mann war mit einer Gruppe Irakern in Neuhaus am Inn (Landkreis Passau) unterwegs, als er von der Polizei kontrolliert wurde. Er habe sich nachweislich Geld dafür geben lassen, dass er die Iraker illegal über die Grenze bringt, sagte am Dienstag ein Bundespolizei-Sprecher. Warum er seinen Sohn dabei hatte und ob er mit ihm in Deutschland bleiben wollte, konnte der Sprecher nicht sagen. „Vielleicht wusste er auch gar nicht, dass er per Haftbefehl gesucht wird. Das wissen viele nicht.“ Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft, das Kind ist wieder bei seiner Mutter.

dpa

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autobahnen in Bayern dicht - stundenlange Staus

München - In vielen Bundesländern haben die Sommerferien begonnen. Die Folge: Kilometerlange Staus auf den bayerischen Autobahnen. Wo es besonders schlimm ist.
Autobahnen in Bayern dicht - stundenlange Staus

Motorradfahrer (21) bei Unfall schwer verletzt

Traunstein - Schwer verletzt wurde am Freitag ein 21-Jähriger bei einem Unfall im Berchtesgadener Land. Sein Motorrad kollidierte mit einem Auto.
Motorradfahrer (21) bei Unfall schwer verletzt

Axt-Attentat im Zug: Zustand der Opfer verbessert sich 

Würzburg - Nach dem Blutbad in einem Regionalzug bei Würzburg hat sich der Zustand der Opfer verbessert, doch ein 62-Jährige ist weiter in Lebensgefahr. Wir halten Sie …
Axt-Attentat im Zug: Zustand der Opfer verbessert sich 

Nach Unfall im Freibad: Bub (8) stirbt im Krankenhaus

Hof an der Saale - Mehrere Tage kämpften die Ärzte um sein Leben, aber vergeblich: Ein Achtjähriger ist nach einem Badeunfall in Oberfranken gestorben.
Nach Unfall im Freibad: Bub (8) stirbt im Krankenhaus

Kommentare