+
Wird mit dem Passauer Medienpreis ausgezeichnet: Der Dalai Lama.

Dalai Lama erhält Passauer Medienpreis

Passau - Der Dalai Lama wird am kommenden Dienstag (21. September) mit dem “Menschen-in-Europa“-Preis der Verlagsgruppe Passau ausgezeichnet.

Nach Angaben des Verlages wird das politische und religiöse Oberhaupt der Tibeter für sein vorbildliches Wirken geehrt. Die Laudatio auf den 75-Jährigen wird in Passau der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) halten. Koch ist dem Dalai Lama seit langer Zeit eng verbunden.

In der Vergangenheit hatte die niederbayerische Verlagsgruppe (“Passauer Neue Presse“) bereits anderen hochrangigen Politikern die Auszeichnung überreicht. Bisherige Preisträger sind der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan, der israelische Politiker Schimon Peres, die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright, Tschechiens Ex-Präsident Václav Havel, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Deutschlands früherer Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP). Zudem wurde Modedesigner Karl Lagerfeld für sein künstlerisches Lebenswerk mit dem Preis ausgezeichnet.

Die Veranstaltung mit dem Dalai Lama bildet den Auftakt zu der diesjährigen “Menschen-in-Europa“-Reihe des Verlagshauses. Bis Dezember sind dabei etliche Veranstaltungen geplant, darunter Ausstellungen und mehrere Diskussionsrunden zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen.

So wird Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) in Passau über Sicherheitspolitik reden (24. November). Zuvor wird bereits seine Frau, Stephanie zu Guttenberg, an einer Veranstaltung zum Thema Jugend und katholischer Glauben teilnehmen (27. Oktober). Stephanie zu Guttenberg ist Präsidentin des Vereins “Innocence in Danger“, der gegen sexuellen Kindesmissbrauch kämpft. Zu einer Gesprächsrunde über Gesundheitsversorgung in der Dritten Welt werden Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) sowie Schauspielerin und Ärztin Maria Furtwängler erwartet (18. Oktober).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bierkrise war gestern

München/Wolnzach - Brauereisterben und Bierkrise – das war einmal. Passend zum Jubiläum 500 Jahre Reinheitsgebot meldet die Branche Anzeichen für eine Trendumkehr. Zu …
Bierkrise war gestern

Fünf Dörfer betroffen! Wer hat hier die Ortsschilder vertauscht?

Wasserburg - Der erste April liegt schon länger zurück. Die heißen Temperaturen könnten durchaus einen Sonnenstich bei manchen "Kasperln" aus der Region Wasserburg …
Fünf Dörfer betroffen! Wer hat hier die Ortsschilder vertauscht?

Baby getötet und in Müll geworfen: Strafe reduziert

Weiden - Weil sie ihr Neugeborenes im vergangenen Jahr tötete, wurde die Mutter zu sechs Jahren Haft verurteilt. Sie legte Revision ein - mit Erfolg.
Baby getötet und in Müll geworfen: Strafe reduziert

Kampfjet-Absturz in Oberfranken: Ursache geklärt

Engelmannsreuth - Vor einem Jahr entging beim Absturz eines US-Kampfjet in Oberfranken das Dorf Engelmannsreuth nur knapp einer Katastrophe. Jetzt steht fest, wie es zu …
Kampfjet-Absturz in Oberfranken: Ursache geklärt

Kommentare