+
Für die Bewirtung eines hungrigen Ausflügler-Pärchens gibt es jetzt einen Deutschkurs als Dankeschön - unter anderem für den aus Syrien stammenden Kawa Suliman (r).

Dankeschön für Bewirtung

Gastfreundliche Asylbewerber bekommen Deutschkurs

Zapfendorf - Im Sommer 2015 bewirteten Asylbewerber in Zapfendorf (Landkreis Bamberg) ein Pärchen, das die Unterkunft für einen Gasthof gehalten hatte. Nun gibt es für die Gastgeber ein Dankeschön.

Im Sommer haben Flüchtlinge in Oberfranken ein hungriges Ausflügler-Pärchen bewirtet - jetzt will die Universität Bamberg ihnen als Dankeschön einen Deutschkurs spendieren: Die in Zapfendorf (Landkreis Bamberg) untergebrachten Asylbewerber hatten spontan einem Mann und einer Frau Essen aufgetischt, weil diese die Unterkunft für einen Gasthof gehalten hatten. 

Universitätspräsident Godehard Ruppert zeigte sich von dieser Geschichte so beeindruckt, dass er sich dafür eingesetzt hat, dass die Uni den Zapfendorfer Flüchtlingen Deutschunterricht geben darf.

Pärchen war zu Tränen gerührt  

Ein von einer Kanutour erschöpftes Paar hatte im Sommer 2015 in Zapfendorf einen Gasthof gesucht - und war in einem ehemaligen Wirtshaus, in dem heute Asylbewerber leben, gelandet. Als die Flüchtlinge aus Syrien merkten, dass die Ausflügler Hunger hatten, brachten sie ihnen spontan eine Brotzeit. Erst als der Mann zahlen wollte, bemerkten er und seine Partnerin den Irrtum - und waren zu Tränen gerührt.

„Wir wollten Hilfe mit Hilfe beantworten. Die Universität engagiert sich für Bürgerinnen und Bürger in Bamberg und der Region. Deshalb stand es für uns außer Frage, dass wir auch hier unsere gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen“, teilte Uni-Präsident Ruppert am Montag mit.

In dieser Woche sollen nun zwei Kurse für verschiedene Sprachniveaus mit insgesamt 25 Teilnehmern beginnen. Die Dozenten wollen den Asylbewerbern nicht nur sprachliche Kenntnisse vermitteln, sondern auch mit den kulturellen Gegebenheiten im Bamberger Land vertraut machen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bierkrise war gestern

München/Wolnzach - Brauereisterben und Bierkrise – das war einmal. Passend zum Jubiläum 500 Jahre Reinheitsgebot meldet die Branche Anzeichen für eine Trendumkehr. Zu …
Bierkrise war gestern

Fünf Dörfer betroffen! Wer hat hier die Ortsschilder vertauscht?

Wasserburg - Der erste April liegt schon länger zurück. Die heißen Temperaturen könnten durchaus einen Sonnenstich bei manchen "Kasperln" aus der Region Wasserburg …
Fünf Dörfer betroffen! Wer hat hier die Ortsschilder vertauscht?

Baby getötet und in Müll geworfen: Strafe reduziert

Weiden - Weil sie ihr Neugeborenes im vergangenen Jahr tötete, wurde die Mutter zu sechs Jahren Haft verurteilt. Sie legte Revision ein - mit Erfolg.
Baby getötet und in Müll geworfen: Strafe reduziert

Kampfjet-Absturz in Oberfranken: Ursache geklärt

Engelmannsreuth - Vor einem Jahr entging beim Absturz eines US-Kampfjet in Oberfranken das Dorf Engelmannsreuth nur knapp einer Katastrophe. Jetzt steht fest, wie es zu …
Kampfjet-Absturz in Oberfranken: Ursache geklärt

Kommentare