Drama in der Neujahrsnacht

Elfjährige von Kleinkaliber-Geschoss getötet

Schweinfurt - In der Neujahrsnacht stirbt eine Elfjährige im unterfränkischen Oberaurach. Die Todesursache: ein Kleinkaliber-Geschoss. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, das Landeskriminalamt ermittelt.

Ein Kleinkaliber-Geschoss hat in der Silvesternacht im unterfränkischen Oberaurach eine Elfjährige getötet. Das gab die Polizei am Samstag bekannt - die Ermittler hatten das Projektil am Freitag bei der Obduktion des Mädchens entdeckt. Gutachter des Landeskriminalamtes bestätigten, dass das Geschoss den Tod des Mädchens verursacht habe.

„Wir durchsuchen derzeit den Tatort, auch mit Metalldetektoren und befragen die Nachbarschaft“, sagte eine Polizeisprecherin. Nähere Angaben zur Tatwaffe und zum Tathergang machten die Beamten am Samstag nicht. Weiterhin dringend gesucht würden Zeugen, die Hinweise zum Geschehen geben könnten. Die Familie des Mädchens steht der Polizei zufolge unter Schock und wird psychologisch betreut.

Das Mädchen war in der Silvesternacht am Kopf getroffen worden und bewusstlos zusammengebrochen. Trotz intensiver ärztlicher Bemühungen starb die Schülerin wenige Stunden später in einer Schweinfurter Klinik. Zum Zeitpunkt des Vorfalls war die Elfjährige zusammen mit ihrer Familie auf der Straße unterwegs gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa/ (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flüchtlinge und Autodiebe: Das erlebt die Grenzpolizei täglich

Passau - Vor einem Jahr kamen in Passau bis zu 8000 Flüchtlinge über die Grenze. Pro Tag. Heute sind es um die 20. Was für die Bundespolizei bedeutet.
Flüchtlinge und Autodiebe: Das erlebt die Grenzpolizei täglich

Zwei Wissenschaftler aus Bayern erhalten Leibniz-Preise

München - Der Leibniz-Preis gilt als die wichtigste Auszeichnung in der deutschen Wissenschaft. 2017 werden zehn Forscher geehrt, darunter zwei Professoren aus Bayern.
Zwei Wissenschaftler aus Bayern erhalten Leibniz-Preise

Bankräuber mit mehreren Tausend Euro Beute auf der Flucht

Strullendorf - Ein maskierter Mann hat am Donnerstag eine Bankfiliale in Strullendorf (Landkreis Bamberg) überfallen und dabei mehrere Tausend Euro erbeutet.
Bankräuber mit mehreren Tausend Euro Beute auf der Flucht

Frau hält wegen totem Hund und findet Mann in Fluss

Pfeffenhausen - Eine Frau hält wegen einem toten Hund auf einer Brücke an. Als sie aussteigt, hört sie ein Wimmern unter der Brücke. Die Polizei steht vor einem Rätsel.
Frau hält wegen totem Hund und findet Mann in Fluss

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion