Völlig in die Hose gegangen

Dümmster Einbrecher der Welt: Er verlor sogar 50 Euro

Pfaffenhofen - Dieser Einbruch ist völlig in die Hose gegangen. In Pfaffenhofen ist eine bislang unbekannte Person in einen Getränkemarkt eingedrungen. Anstatt etwas mitzunehmen, ließ sie Geld da.

In der Nacht von Montag auf Dienstag hat der wohl dümmste Einbrecher der Welt zugeschlagen. In Pfaffenhofen drang eine bislang noch unbekannte Person in einen Getränkemarkt in der Hohenwarter Straße ein.

Sie verschaffte sich Zugang, indem sie ein Toilettenfenster aufbrach und so ins Gebäude kam. Der Einbrecher suchte sofort die Geschäftsräume auf, scheiterte aber an einer Tür, die zu diesen führte. Deshalb floh er ohne Beute. Und jetzt wird es ganz kurios: Anstatt eine hübsche Summe einzutüten, verlor der Täter einen 50-Euro-Schein, der nun spurentechnisch untersucht wird.

Klarer Fall von: Das ist mal richtig blöd gelaufen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katwarn wegen schwerer Unwetter ausgelöst - und so sah's dann aus

München - Über den Alpen haben sich am Samstagnachmittag heftige Gewitter zusammengebrodelt. In Teilen Bayerns galt eine Unwetterwarnung.
Katwarn wegen schwerer Unwetter ausgelöst - und so sah's dann aus

In Schiffssog geraten: Kanu-Fahrerin schwer verletzt

Winterhausen - Eine Kanufahrerin ist auf dem Main bei Winterhausen (Landkreis Würzburg) schwer verletzt worden, als ihr Kanadier in den Sog eines Passagierschiffes …
In Schiffssog geraten: Kanu-Fahrerin schwer verletzt

19-Jähriger schläft auf Gleis ein und wird schwer verletzt

Lichtenfels - Wahrscheinlich betrunken ist ein junger Mann im oberfränkischen Lichtenfels auf einem Schienenstrang eingeschlafen, von einem Zug erfasst und schwer …
19-Jähriger schläft auf Gleis ein und wird schwer verletzt

Unwetter sorgen für zahlreiche Einsätze in Bayern

Lindau - Kaum ist es zwei Tage richtig sommerlich, folgt die Abkühlung: Heftige Gewitter haben vor allem in Schaben reichlich Regen gebracht. Wieder laufen Keller voll, …
Unwetter sorgen für zahlreiche Einsätze in Bayern

Kommentare