+
Die Feuerwehr kam den Verunglückten zu Hilfe

Wegen durchgerosteten Stahlträgern

Ehepaar steht auf Balkon, als dieser plötzlich abstürzt

Hof - Ein Albtraum: Man steht auf dem Balkon und plötzlich bricht dieser unter den eigenen Füßen weg. Jetzt ist einem Ehepaar aus dem oberfränkischen Hof genau das passiert.

Ein Ehepaar ist im oberfränkischen Hof mit ihrem Balkon abgestürzt und leicht verletzt worden. Laut Polizeibericht betraten die 63-Jährige und der 65-Jährige am Samstagmorgen den Balkon ihrer Wohnung im ersten Stock, als dieser plötzlich abbrach und im 90-Grad-Winkel nach unten wegknickte. Ein Stahlgeländer verhinderte den kompletten Absturz der gesamten Konstruktion.

Das Paar wurden zwischen Bodenplatte und Geländer eingeschlossen. Nach der Befreiung durch die Feuerwehr wurden beide mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ersten Ermittlungen zufolge lag die Ursache für den Absturz in den durchgerosteten Stahlträgern, die in der Bodenplatte eingelassen waren.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Empörung über Plakat: Ist das Rassismus oder bayerischer Humor?

Eiselfing/Wasserburg - Wann hört Humor auf, wann beginnt die Grenze zum Rassismus? Ein Plakat mit einem dunkelhäutigen Mann in Lederhose und dem Spruch "A Preiß ko ni a …
Empörung über Plakat: Ist das Rassismus oder bayerischer Humor?

Ois Guade! Die bayerische Verfassung wird 70

München - Bayerns Grundgesetz wird 70 – doch obwohl jedem Schulkind die Bayerische Verfassung zum Abschluss in die Hand gedrückt wird, dürften sie nur die wenigsten …
Ois Guade! Die bayerische Verfassung wird 70

Stürmische Nacht: Hagel und Windböen

München - In der Nacht zum Donnerstag hatten Teile Bayerns mit Regen und Gewittern zu kämpfen. Teilweise hatten Windböen bis zu 70 Kilometern pro Stunde.
Stürmische Nacht: Hagel und Windböen

Porzellan-Dieb verrät sich durch Unauffälligkeit

Selb - Ein 35-Jähriger an seinem Arbeitsplatz viel wertvolles Porzellan gestohlen - und sich letztlich durch Unauffälligkeit selbst verraten.
Porzellan-Dieb verrät sich durch Unauffälligkeit

Kommentare