Rasante Flucht in Unterfranken

Einbrecher zu schnell für Polizei

Schwebheim - Mit einer rasanten Flucht über die A 70 konnten sich Einbrecher in Unterfranken dem Zugriff der Polizei entziehen - trotz Hubschraubereinsatz.

Nach Angaben der Polizei waren die Ganoven am späten Montagabend in Schwebheim (Kreis Schweinfurth) in ein Bootsgeschäft eingestiegen. Der Firmeninhaber entdeckte den Einbruch und schlug Alarm.

Als die herbeigeeilten Einsatzkräfte wenig später ein verdächtiges Auto kontrollieren wollten, drückte der Fahrer aufs Gaspedal. Erst rasten die mutmaßlichen Einbrecher über eine Bundesstraße, dann mit mehr als Tempo 250 über die Autobahn 70. Zwar nahmen mehrere Streifenwagen und sogar ein Hubschrauber die Verfolgung auf, am Ende konnten die Ganoven aber entkommen - nach ersten Erkenntnissen allerdings ohne jede Beute.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schüsse in Nürnberger Wohnung - Spezialkräfte rückten an

Nürnberg - Alarm in Nürnberg: Am Freitagnachmittag rief ein Mann die Polizei, nachdem er in der Wohnung seines Nachbarn Schüsse gehört hatte.
Schüsse in Nürnberger Wohnung - Spezialkräfte rückten an

Fahrplanwechsel: Höhere Preise, mehr S-Bahnen

München - Am Sonntag ist Fahrplanwechsel. Das werden die meisten Fahrgäste an den höheren Ticketpreisen bemerken. Doch es gibt auch positive Neuerungen. Ein Überblick.
Fahrplanwechsel: Höhere Preise, mehr S-Bahnen

Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Rottach-Egern - Zwei Menschen sind bei einem Familiendrama in Rottach-Egern am Tegernsee ums Leben gekommen. Die Obduktion der Leichen hat jetzt den Anfangsverdacht …
Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Seriendieb schlägt 70 Mal auf Baustellen zu - 140.000 Euro Schaden

München - Ein Baustoff-Lieferant (41) hat seinen Beruf genutzt, um Diverses von Baustellen zu klauen - 70 Mal schlug er zu. Dann kam ihm die Polizei auf die Schliche.
Seriendieb schlägt 70 Mal auf Baustellen zu - 140.000 Euro Schaden

Kommentare