Wände besprüht, Räume geflutet

Vandalen-Einbrecher verursachen 150.000 Euro Schaden

Landshut - Nachdem Unbekannte in ein fast fertig saniertes Mehrfamilienhaus in Landshut einbrachen, ist dieses jetzt ein einziges Bild der Verwüstung.

Schäden in Höhe von rund 150.000 Euro haben Unbekannte bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in Landshut verursacht. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch waren die Einbrecher in der Nacht zum Dienstag in das Haus eingestiegen, das nach einer Sanierung kurz vor der Fertigstellung stand. Zunächst nahmen die Ganoven Werkzeuge und Maschinen an sich. Dann besprühten sie in sämtlichen Stockwerken die Wände mit blauer Farbe. Im ersten Stock sowie im Erdgeschoss drehten die Unbekannten dann noch die Duschen auf und fluteten so das Gebäude.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel: Höhere Preise, mehr S-Bahnen

München - Am Sonntag ist Fahrplanwechsel. Das werden die meisten Fahrgäste an den höheren Ticketpreisen bemerken. Doch es gibt auch positive Neuerungen. Ein Überblick.
Fahrplanwechsel: Höhere Preise, mehr S-Bahnen

Die Geschichte der Kommerzienräte: Als die Bayern titelsüchtig waren

München - Grüß Gott, Herr Kommerzienrat! Küss die Hand, Frau Justizrat! Wer nun meint, er sei in Österreich, der irrt: Auch in Bayern gab es eine Zeit, in der der Titel …
Die Geschichte der Kommerzienräte: Als die Bayern titelsüchtig waren

Radiosender sieht Rosenheim als "härteste Hood Bayerns"

Rosenheim - Eigentlich könnte Rosenheim ein ganz beschauliches Städtchen sein - ist es aber nicht! Das macht uns nun Puls klar. 
Radiosender sieht Rosenheim als "härteste Hood Bayerns"

Flüchtlinge und Autodiebe: Das erlebt die Grenzpolizei täglich

Passau - Vor einem Jahr kamen in Passau bis zu 8000 Flüchtlinge über die Grenze. Pro Tag. Heute sind es um die 20. Was für die Bundespolizei bedeutet.
Flüchtlinge und Autodiebe: Das erlebt die Grenzpolizei täglich

Kommentare