Einsatz in Augsburg

Beinahe-Geburt auf der Feuerwehr-Drehleiter

Augsburg - Bei einer werdenden Mutter in Augsburg hat sich die Feuerwehr indirekt als Geburtshelfer beteiligt: Die Frau hatte heftige Wehen und schaffte es nicht mehr aus der Wohnung im dritten Stock... 

Gegen 5.40 Uhr am frühen Freitagmorgen wurden Rettungswagen und Feuerwehr in die Bürgermeister-Bohl-Straße gerufen. Der Grund: Heftige Wehen-Tätigkeit bei einer Frau in der 38. Schwangerschaftswoche. 

Die Feuerwehr rückte mit der Drehleiter an, denn die Schwangere wohnt im dritten Stock. Vorsichtig wurde die Frau liegend und völlig waagerecht auf die Krankentrage, die auf dem Drehleiterkorb angebracht ist, der Feuerwehr-Drehleiter gehoben und von der Dachterrasse aus dem 3. Obergeschoss gefahren.

Zu einer Geburt auf der Drehleiter kam es, wie die Feuerwehr mitteilt, „Gott sei Dank!“ nicht. Die werdende Mutter wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren. Völlig unklar ist, wie das Kind nach der bestimmt sehr interessanten Rettung heißen soll und ob sich der Namenswunsch doch noch einmal geändert hat.

Die Augsburger Feuerwehr gab auf jeden fall ein paar Namensvorschläge ab, natürlich alle mit "F" wie "Feuerwehr".

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

21-Jähriger schlägt Betrunkenen brutal nieder

Nürnberg - Wegen versuchten Mordes ermittelt die Polizei gegen einen 21-Jährigen in Nürnberg. Der Mann habe am Sonntag einen 22 Jahre alten Betrunkenen verfolgt und …
21-Jähriger schlägt Betrunkenen brutal nieder

Schüler findet Weltkriegsmunition in Bach

Kempten - Ein Schüler hat in einem Bachbett in Kempten Weltkriegsmunition gefunden. Der 19-Jährige legte die Patronenhülsen und Flakgranaten nach Polizeiangaben vom …
Schüler findet Weltkriegsmunition in Bach

Mann findet gestohlenes Holzkreuz von Rebecca-Gedenkstätte

Aschaffenburg - Zwei wurden gestohlen, nun ist eines wieder aufgetaucht: Ein Spaziergänger hat eines der entwendeten Holzkreuze von der privaten Gedenkstätte für die …
Mann findet gestohlenes Holzkreuz von Rebecca-Gedenkstätte

76-Jähriger gesteht 33-fachen Kindesmissbrauch

Aschaffenburg - Ein 76 Jahre alter Mann hat vor dem Landgericht Aschaffenburg gestanden, die drei Enkelkinder seiner Partnerin über neun Jahre hinweg immer wieder …
76-Jähriger gesteht 33-fachen Kindesmissbrauch

Kommentare