Einsatz in Augsburg

Beinahe-Geburt auf der Feuerwehr-Drehleiter

Augsburg - Bei einer werdenden Mutter in Augsburg hat sich die Feuerwehr indirekt als Geburtshelfer beteiligt: Die Frau hatte heftige Wehen und schaffte es nicht mehr aus der Wohnung im dritten Stock... 

Gegen 5.40 Uhr am frühen Freitagmorgen wurden Rettungswagen und Feuerwehr in die Bürgermeister-Bohl-Straße gerufen. Der Grund: Heftige Wehen-Tätigkeit bei einer Frau in der 38. Schwangerschaftswoche. 

Die Feuerwehr rückte mit der Drehleiter an, denn die Schwangere wohnt im dritten Stock. Vorsichtig wurde die Frau liegend und völlig waagerecht auf die Krankentrage, die auf dem Drehleiterkorb angebracht ist, der Feuerwehr-Drehleiter gehoben und von der Dachterrasse aus dem 3. Obergeschoss gefahren.

Zu einer Geburt auf der Drehleiter kam es, wie die Feuerwehr mitteilt, „Gott sei Dank!“ nicht. Die werdende Mutter wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren. Völlig unklar ist, wie das Kind nach der bestimmt sehr interessanten Rettung heißen soll und ob sich der Namenswunsch doch noch einmal geändert hat.

Die Augsburger Feuerwehr gab auf jeden fall ein paar Namensvorschläge ab, natürlich alle mit "F" wie "Feuerwehr".

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autobahnen in Bayern dicht - stundenlange Staus

München - In vielen Bundesländern haben die Sommerferien begonnen. Die Folge: Kilometerlange Staus auf den bayerischen Autobahnen. Wo es besonders schlimm ist.
Autobahnen in Bayern dicht - stundenlange Staus

Motorradfahrer (21) bei Unfall schwer verletzt

Traunstein - Schwer verletzt wurde am Freitag ein 21-Jähriger bei einem Unfall im Berchtesgadener Land. Sein Motorrad kollidierte mit einem Auto.
Motorradfahrer (21) bei Unfall schwer verletzt

Axt-Attentat im Zug: Zustand der Opfer verbessert sich 

Würzburg - Nach dem Blutbad in einem Regionalzug bei Würzburg hat sich der Zustand der Opfer verbessert, doch ein 62-Jährige ist weiter in Lebensgefahr. Wir halten Sie …
Axt-Attentat im Zug: Zustand der Opfer verbessert sich 

Nach Unfall im Freibad: Bub (8) stirbt im Krankenhaus

Hof an der Saale - Mehrere Tage kämpften die Ärzte um sein Leben, aber vergeblich: Ein Achtjähriger ist nach einem Badeunfall in Oberfranken gestorben.
Nach Unfall im Freibad: Bub (8) stirbt im Krankenhaus

Kommentare