Einsatz in Augsburg

Beinahe-Geburt auf der Feuerwehr-Drehleiter

Augsburg - Bei einer werdenden Mutter in Augsburg hat sich die Feuerwehr indirekt als Geburtshelfer beteiligt: Die Frau hatte heftige Wehen und schaffte es nicht mehr aus der Wohnung im dritten Stock... 

Gegen 5.40 Uhr am frühen Freitagmorgen wurden Rettungswagen und Feuerwehr in die Bürgermeister-Bohl-Straße gerufen. Der Grund: Heftige Wehen-Tätigkeit bei einer Frau in der 38. Schwangerschaftswoche. 

Die Feuerwehr rückte mit der Drehleiter an, denn die Schwangere wohnt im dritten Stock. Vorsichtig wurde die Frau liegend und völlig waagerecht auf die Krankentrage, die auf dem Drehleiterkorb angebracht ist, der Feuerwehr-Drehleiter gehoben und von der Dachterrasse aus dem 3. Obergeschoss gefahren.

Zu einer Geburt auf der Drehleiter kam es, wie die Feuerwehr mitteilt, „Gott sei Dank!“ nicht. Die werdende Mutter wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren. Völlig unklar ist, wie das Kind nach der bestimmt sehr interessanten Rettung heißen soll und ob sich der Namenswunsch doch noch einmal geändert hat.

Die Augsburger Feuerwehr gab auf jeden fall ein paar Namensvorschläge ab, natürlich alle mit "F" wie "Feuerwehr".

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tölzer Knabenchor: Junge Profi-Sänger auf Advents-Tournee

München – Von „Stille Nacht“ bis zu „Last Christmas“ – die nächsten Wochen stecken voller Musik. Unsere Adventsserie beschäftigt sich heuer mit diesem Thema. Für die …
Tölzer Knabenchor: Junge Profi-Sänger auf Advents-Tournee

Fahnder stellen gesuchten Waffenschmuggler

Wernberg-Köblitz - Bei einer Fahrzeugkontrolle ist Schleierfahndern in der Oberpfalz ein mit Haftbefehl gesuchter Waffenschmuggler ins Netz gegangen.
Fahnder stellen gesuchten Waffenschmuggler

Zugverkehr zwischen Nürnberg und Fürth normalisiert

Nürnberg - Entwarnung auf der Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Fürth: Seit Samstagmorgen verkehren dort nach Angaben der Deutschen Bahn alle Zugverbindungen wieder im …
Zugverkehr zwischen Nürnberg und Fürth normalisiert

Betrunkener als Geisterfahrer auf A73 unterwegs

Forchheim - Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht zum Samstag auf der Autobahn 73 in Oberfranken als Geisterfahrer unterwegs gewesen.
Betrunkener als Geisterfahrer auf A73 unterwegs

Kommentare