Karl Heinz Laudenbach
+
Karl Heinz Laudenbach.

Vorteilsannahme und Steuerhinterziehung

Ex-OB von Bad Kissingen muss in Haft

Würzburg - Der frühere Bad Kissinger Oberbürgermeister Karl Heinz Laudenbach ist wegen Vorteilsannahme und Steuerhinterziehung zu zwei Jahren und acht Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Das Landgericht Würzburg sprach ihn am Donnerstag schuldig, bei einem Immobiliengeschäft eine illegale Provision kassiert zu haben. Laudenbach hatte als Oberbürgermeister den Kontakt zu russischen Investoren hergestellt, die 2008 das leerstehende Kurhotel Fürstenhof von der Arbeiterwohlfahrt kauften. Dafür bekam er 434.000 Euro. Er hinterzog außerdem 317.000 Euro Steuern.

Der 57-Jährige hatte nach einem Deal mit der Staatsanwaltschaft am Donnerstag ein Geständnis abgelegt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Sprengung von Geldautomaten: Mehrere Hunderttausend Euro Schaden

Pentling - Mitten in der Nacht haben Unbekannte in der Oberpfalz zwei Geldautomaten gesprengt und ordentlich Beute gemacht. Bei der Detonation entstand ein enormer …
Nach Sprengung von Geldautomaten: Mehrere Hunderttausend Euro Schaden

Vater will Kinder nicht abgeben - Polizei mit Messer bedroht

Bütthard - Als das Jugendamt bei ihm klingelt, um seine Kinder abzuholen, rastet ein Vater völlig aus: Er bedroht Polizisten mit einem Messer, flüchtet - und löst damit …
Vater will Kinder nicht abgeben - Polizei mit Messer bedroht

Weiter Haftbefehl gegen Ex-Chef von Bayern-Ei

Regensburg/Nürnberg - In der Salmonellen-Affäre um die Firma Bayern-Ei steht der frühere Geschäftsführer weiter unter dringendem Tatverdacht. Deshalb bleibe der …
Weiter Haftbefehl gegen Ex-Chef von Bayern-Ei

Nach Listerien-Ausbruch: Landtags-SPD erhebt schwere Vorwürfe

München - Nach dem tödlichen Listerien-Ausbruch in Süddeutschland hat die SPD-Landtagsfraktion dem bayerischen Verbraucherschutzministerium vorgeworfen, "an der Grenze …
Nach Listerien-Ausbruch: Landtags-SPD erhebt schwere Vorwürfe

Kommentare