War bei mehr als 30 Gerichtsverfahren

Falsche Rechtsanwältin aufgeflogen

Aschaffenburg - Mehr als 30 Mandanten soll sie vor Gericht vertreten. Und dass, obwohl die 42-Jährige gar keine Rechtsanwältin war.

Eine falsche Rechtsanwältin soll in mehr als 30 Gerichtsverfahren seit April Mandanten vertreten haben. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg am Freitag mitteilten, hatte ein Rechtsanwalt aus dem Kreis Miltenberg der 42 Jahre alten Frau entsprechende Vollmachten für die Vertretung von Mandanten vor Gericht ausgestellt.

Die mutmaßliche Betrügerin aus dem Odenwald habe zwar ein Jurastudium begonnen, dieses aber nicht beendet. Nach ersten Erkenntnissen soll sie unter Vorspiegelung falscher Tatsachen an die Vollmachten gelangt sein. Die Gerichte hatten diese zwar regelmäßig geprüft, dabei aber keine Auffälligkeiten festgestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall an Kreuzung

Schönau am Königssee - Bei einem Zusammenstoß zwischen zwei PKW‘s sind am Samstagabend gegen 16.45 Uhr wohl eine Frau mittelschwer und beide Fahrer leicht verletzt …
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall an Kreuzung

Bischof kontert Söders Einmisch-Vorwurf

Passau - Der Passauer Bischof Stefan Oster hat den Vorwurf von Finanzminister Markus Söder (CSU) zurückgewiesen, die Kirche mische sich zu sehr in die Politik ein.
Bischof kontert Söders Einmisch-Vorwurf

Frau klaut Taxi und steckt dann in der Klemme

Elfershausen - In einer Sackgasse hat für eine angetrunkene Frau im unterfränkischen Elfershausen (Landkreis Bad Kissingen) die Fahrt mit einem gestohlenen Taxi geendet.
Frau klaut Taxi und steckt dann in der Klemme

Tölzer Knabenchor: Junge Profi-Sänger auf Advents-Tournee

München – Von „Stille Nacht“ bis zu „Last Christmas“ – die nächsten Wochen stecken voller Musik. Unsere Adventsserie beschäftigt sich heuer mit diesem Thema. Für die …
Tölzer Knabenchor: Junge Profi-Sänger auf Advents-Tournee

Kommentare