Waffe für Stein gehalten

Familie bringt Handgranate aus Kroatien-Urlaub mit

Straubing - Eine versehentlich aus dem Urlaub mitgebrachte Handgranate hat in Niederbayern einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilte, hatte eine Familie aus Straubing im vergangenen Jahr einen vermeintlichen Stein als Erinnerung aus Kroatien mitgebracht. Als das Mitbringsel am Samstag abgestaubt wurde und dabei zu Boden fiel, kam eine Handgranate zum Vorschein. Die Familie rief sofort die Polizei, die wiederum verständigte Spezialisten. Die Granate wurde schließlich etwa einen Kilometer vom Anwesen der Familie entfernt kontrolliert gezündet. Das Haus der Familie und fünf benachbarte Gebäude wurden während der Aktion geräumt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Oberleitungsschaden: Probleme bei Erlangen

Erlangen - Wegen eines Oberleitungsschadens in der Nähe des Bahnhofs Erlangen war der Bahnverkehr stark beeinträchtigt. Die Deutsche Bahn leitete den Fernverkehr um und …
Wegen Oberleitungsschaden: Probleme bei Erlangen

Einschulung: Jedes zwölfte bayerische Schulkind übergewichtig

Bamberg - Fast jedes zwölfte Kind in Bayern ist bei seiner Einschulung übergewichtig - und gleich 3,3 Prozent aller Kinder in dem Alter sind adipös. 
Einschulung: Jedes zwölfte bayerische Schulkind übergewichtig

Schlafender Fahrer: PKW rollt rückwärts auf Autobahn 

Würzburg - Ein Mann ist in seinem Auto eingeschlafen und damit rückwärts auf die Autobahn 3 gerollt. Dabei prallte er laut Polizei in einen Lastwagen.
Schlafender Fahrer: PKW rollt rückwärts auf Autobahn 

KZ-Tor aus Dachau: Ist es wirklich das Original?

Dachau - Das gestohlene Tor der Dachauer KZ-Gedenkstätte wurde höchstwahrscheinlich endlich aufgefunden. Die Polizei erwartet nun mit Spannung neue Infos aus Norwegen.
KZ-Tor aus Dachau: Ist es wirklich das Original?

Kommentare