Stichflamme nach Explosion

Drei Verletzte bei Feuerwehrübung

Memmingerberg - Es sollte eine Übung werden: Doch bei dem Training der Feuerwehr in Memmingerberg sind drei Einsatzkräfte teils schwer verletzt worden.

Bei einer Feuerwehrübung in Memmingerberg (Landkreis Unterallgäu) sind drei Männer verletzt worden. Zwei davon wurden schwer verletzt und mussten mit Verbrennungen ins Klinikum Memmingen gebracht werden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei der Übung am Vorabend hatte die Feuerwehr am Flughafen einen sogenannten Feuertrainer eingesetzt, in ihm wurden mehrere mit Treibgas gefüllte Flaschen erhitzt. Drei Flaschen explodierten wie erwartet. Nach mehreren Minuten Wartezeit gingen drei Einsatzkräfte im Alter von 25 bis 28 Jahren zu dem Feuertrainer, als plötzlich weitere explodierende Flaschen eine Stichflamme auslösten. Zwei Männer erlitten Verbrennungen, der dritte erlitt ein Knalltrauma und wurde ins Klinikum Ottobeuren gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei überwältigt Verbrecherbande in der Eisdiele

Bayreuth - Sieben Verbrecher trafen sich beim Eisessen - da schlug die Polizei zu: Sie nahm die Bande auf einen Streich fest. Was den Verhafteten vorgeworfen wird. 
Polizei überwältigt Verbrecherbande in der Eisdiele

Schwarzbau: Minarett muss gekappt werden

Deggendorf - Eine neue Moschee hat der türkisch-islamische Verein in Deggendorf gebaut. Doch das Minarett ist zwei Meter zu hoch - ein Schwarzbau. 
Schwarzbau: Minarett muss gekappt werden

84-Jähriger schaltet nach Anruf bei Sex-Hotline Polizei ein

Amberg - Statt dem erhofften Lustgewinn zahlte ein rüstiger Schmuddel-Casanova bei dieser Eskapade ordentlich drauf: Ein Anruf bei einer Sex-Hotline hat einem …
84-Jähriger schaltet nach Anruf bei Sex-Hotline Polizei ein

Schlechte Wetter-Nachrichten - nicht nur fürs Wochenende

München - Wer am Samstag unter freiem Himmel das Deutschland-Spiel anschauen wollte, für den gibt es schlechte Nachrichten. Und die reichen noch viel weiter.
Schlechte Wetter-Nachrichten - nicht nur fürs Wochenende

Kommentare