Zelt auf BR-Gelände

Zirndorfer Erstaufnahme erhält weitere Außenstelle

Zirndorf - Die überfüllte Erstaufnahmeunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf wird weiter entlastet. Am Samstag bezogen rund 50 Asylbewerber eine neue Außenstelle auf dem Gelände des Bayerischen Rundfunks in Nürnberg.

In dem beheizten und winterfesten Großzelt können bis zu 250 Asylbewerber untergebracht werden, wie die Regierung von Mittelfranken am Montag mitteilte. Der Betrieb sei zunächst befristet bis September 2016.

Derzeit sind in der Zentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Zirndorf samt den bislang 32 Außenstellen mehr als 7680 Flüchtlinge untergebracht. Das sind 30 Flüchtlinge mehr, als eigentlich Platz zur Verfügung steht. In Zirndorf kommen täglich rund 200 neue Asylbewerber an. Nach der Erstaufnahme, die bis zu sechs Monate dauern kann, werden die Asylbewerber nach einem festgelegten Schlüssel auf die Regierungsbezirke verteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Starnberg: Zug knallt gegen umgestürzten Baum

Starnberg - 250 Fahrgäste mussten am Freitagvormittag aus einem Regionalzug im Bereich Starnberg aussteigen, nachdem dieser gegen einen umgestürzten Baum geknallt war.
Starnberg: Zug knallt gegen umgestürzten Baum

Unbekannte werfen DDR-Granate in Toilette

Coburg - Unbekannte haben eine Rauchgranate aus ehemaligen DDR-Beständen in die Toilettenanlage am Parkplatz Coburger Forst an der Autobahn 73 geworfen.
Unbekannte werfen DDR-Granate in Toilette

Missbrauchsvorwürfe gegen Pfarrer werden während Messe bekannt

Pfaffenhofen an der Ilm - Der Stadtpfarrer von Pfaffenhofen  steht unter Missbrauchsverdacht. Das wurde während des Fronleichnams-Gottesdienstes bekannt, die Prozession …
Missbrauchsvorwürfe gegen Pfarrer werden während Messe bekannt

In Zuschauer gefahren: Verletzte bei Oldtimer-Rallye

Maxlrain - Bei einer Oldtimer-Rallye im oberbayerischen Maxlrain (Landkreis Rosenheim) ist es an Fronleichnam zu einem folgenschweren Unfall gekommen.
In Zuschauer gefahren: Verletzte bei Oldtimer-Rallye

Kommentare