Zelt auf BR-Gelände

Zirndorfer Erstaufnahme erhält weitere Außenstelle

Zirndorf - Die überfüllte Erstaufnahmeunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf wird weiter entlastet. Am Samstag bezogen rund 50 Asylbewerber eine neue Außenstelle auf dem Gelände des Bayerischen Rundfunks in Nürnberg.

In dem beheizten und winterfesten Großzelt können bis zu 250 Asylbewerber untergebracht werden, wie die Regierung von Mittelfranken am Montag mitteilte. Der Betrieb sei zunächst befristet bis September 2016.

Derzeit sind in der Zentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Zirndorf samt den bislang 32 Außenstellen mehr als 7680 Flüchtlinge untergebracht. Das sind 30 Flüchtlinge mehr, als eigentlich Platz zur Verfügung steht. In Zirndorf kommen täglich rund 200 neue Asylbewerber an. Nach der Erstaufnahme, die bis zu sechs Monate dauern kann, werden die Asylbewerber nach einem festgelegten Schlüssel auf die Regierungsbezirke verteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chemische Dämpfe eingeatmet - 18 Verletzte bei Betriebsunfall

Plattling - Bei einem Betriebsunfall in Plattling sind giftige Dämpfe aus einem ramponierten Behälter ausgetreten. Bei den Sicherungsmaßnahmen wurden 18 Menschen …
Chemische Dämpfe eingeatmet - 18 Verletzte bei Betriebsunfall

Hygienemängel in Landshuter Schlachthof

Landshut - Gravierende Mängel in der Produktions- und Betriebshygiene sind im Schlachthof Landshut festgestellt worden. Eine Gesundheitsgefährdung für die Verbraucher …
Hygienemängel in Landshuter Schlachthof

Zeugnisvergabe in Bayern: „Ruhe bewahren“ bei schlechten Noten

München - Am Freitag ist soweit: Tausende Schüler in Bayern werden mit ihren Jahreszeugnissen in die Sommerferien entlassen. Und egal, welche Note das Kind mit …
Zeugnisvergabe in Bayern: „Ruhe bewahren“ bei schlechten Noten

Obst und Gemüse immer teurer

München - Wer gern Vitamine isst, muss dafür mehr Geld ausgeben: Im vergangenen Jahr sind Obst und Gemüse in Bayern erheblich teurer geworden.
Obst und Gemüse immer teurer

Kommentare