Bei Lindau aufgegriffen

Flüchtlingskinder im Kofferraum transportiert

Lindau/München - Mehr als 400 illegal eingereiste Ausländer hat die Polizei allein am Wochenende an der bayerischen Grenze aufgegriffen - darunter viele Flüchtlinge aus Afghanistan und Syrien.

Auf der Autobahn bei Lindau fasste die Bundespolizei am Sonntag einen mutmaßlichen Schleuser, der in einem völlig überfüllten schwedischen Kleinbus mit 13 Syrern von Italien auf dem Weg Richtung München war. Zwei siebenjährige Kinder waren neben Gepäck im Kofferraum untergebracht, drei weitere Kinder saßen ungesichert auf den Erwachsenen. Der dänische Fahrer kam in Untersuchungshaft, die Flüchtlinge wurden ins Aufnahmelager Zirndorf gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

54-Jähriger Wanderer stirbt in den Chiemgauer Alpen

Bad Reichenhall - Ein Ausflug in die Chiemgauer Alpen hat für einen Wanderer ein tödliches Ende genommen, nachdem er sich am Abend alleine draußen aufgehalten hatte.
54-Jähriger Wanderer stirbt in den Chiemgauer Alpen

Verpuffung: Drama bei der Feuerwehrübung

Teublitz - Es sollte eine Übung werden, doch dann wurde daraus bitterer Ernst. Bei einer Feuerwehrprüfung in der Oberpfalz wurden zwei Kinder (7 und 13) und ein …
Verpuffung: Drama bei der Feuerwehrübung

Abwehrsystem für Drohnen: Bayer (17) gewinnt bei "Jugend forscht"

Paderborn - Zwei Nachwuchs-Wissenschaftler aus Bayern sind am Sonntag in Paderborn zu Bundessiegern bei "Jugend forscht" gekürt worden. Auch drei zweite Preise und …
Abwehrsystem für Drohnen: Bayer (17) gewinnt bei "Jugend forscht"

Zweijähriger von Auto überrollt und schwer verletzt

Zirndorf - Am Samstag ist in Zirndorf (Kreis Fürth) ein Zweijähriger unvermittelt über eine Straße gelaufen. Eine Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.
Zweijähriger von Auto überrollt und schwer verletzt

Kommentare