Tödlicher Kampf

Freilaufende Hunde attackieren Schwan

Kempten - Freilaufende Hunde haben in Kempten einen Schwan angegriffen. Das Tier konnte nicht mehr gerettet werden.

Mehrere freilaufende Hunde haben am Sonntagvormittag am Stadtweiher in Kempten einen Schwan angegriffen und verletzt. Das schwerverletzte Tier wurde von der Kemptener Feuerwehr in einem Korb zur Tierklinik Kempten gebracht. Dort konnte man ihm nicht mehr helfen. Der Schwan starb kurz darauf an seinen Verletzungen. Hinweise zu den verantwortlichen Hundehaltern werden von der Polizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909 - 0 entgegen genommen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über 100 Rinder aus brennendem Stall gerettet

Altusried - Bei der Rettung seiner rund 130 Rinder aus einem brennenden Stall hat ein 59 Jahre alter Landwirt aus dem Oberallgäu eine leichte Rauchvergiftung erlitten.
Über 100 Rinder aus brennendem Stall gerettet

Zweijähriger wird von Auto erfasst

Augsburg - In Augsburg ist ein zwei Jahre alter Junge von einem Auto erfasst und getötet worden.
Zweijähriger wird von Auto erfasst

Flüchtlinge in Tanks gepfercht - Schleuser verurteilt

Weiden - Dutzende Flüchtlinge hat eine Schleuserbande in Tanks und Verschläge von Lastwagen gepfercht und nach Deutschland gebracht. 
Flüchtlinge in Tanks gepfercht - Schleuser verurteilt

Unbekannter feuert auf zwei vorbeifahrende Autos

Schnaittach - Zwei voneinander unabhängige Autofahrer meldeten am Samstag, während der Fahrt beschossen worden zu sein. Die Kripo Schwabach hat bereits eine …
Unbekannter feuert auf zwei vorbeifahrende Autos

Kommentare