Urteil verkündet

Freundin zu Tode geprügelt: So lange muss der Täter in Haft

Coburg - Weil er seine Freundin zu Tode geprügelt hatte, muss ein Mann aus Coburg nun ins Gefängnis - der Täter selbst bestreitet die Vorwürfe.

Zum Prozessauftakt hatte der 35-jährige Mann aus Coburg die Vorwürfe bestritten: Als er seine Lebensgefährtin gefunden habe, sei sie bereits tot gewesen. Beide seien an diesem Tag betrunken gewesen, sagte der Angeklagte weiter. Er habe zunächst gedacht, sie schlafe, da sie reglos am Boden gelegen sei. Woher ihre schweren Verletzungen kamen, wisse er nicht.

Die Strafkammer schenkte dieser Version des Falles jedoch keinen Glauben. Für fünf Jahre muss der Mann jetzt ins Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft hatte dem Mann vorgeworfen, im Januar 2014 seine Partnerin in der gemeinsamen Wohnung so heftig geschlagen zu haben, dass sie wenig später an ihren schweren Verletzungen starb. Außerdem war der Mann auch wegen weiterer Fälle von Körperverletzung angeklagt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Schwere Verwüstungen nach heftigem Unwetter in Bayern

Würzburg - Bäche werden zu reißenden Strömen, Autos wie Spielzeug mitgerissen - ein Unwetter hat in Mittelfranken eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Flachslanden bei …
Schwere Verwüstungen nach heftigem Unwetter in Bayern

Hoffen auf den Milchgipfel

München - Seit Monaten fällt der Milchpreis und ein Ende der Krise ist nicht in Sicht. Ein Milchgipfel in Berlin soll am heutigen Montag rasch Lösungen bringen, denn …
Hoffen auf den Milchgipfel

54-Jähriger Wanderer stirbt in den Chiemgauer Alpen

Bad Reichenhall - Ein Ausflug in die Chiemgauer Alpen hat für einen Wanderer ein tödliches Ende genommen, nachdem er sich am Abend alleine draußen aufgehalten hatte.
54-Jähriger Wanderer stirbt in den Chiemgauer Alpen

Verpuffung: Drama bei der Feuerwehrübung

Teublitz - Es sollte eine Übung werden, doch dann wurde daraus bitterer Ernst. Bei einer Feuerwehrprüfung in der Oberpfalz wurden zwei Kinder (7 und 13) und ein …
Verpuffung: Drama bei der Feuerwehrübung

Kommentare