In Passau

Gefahrgut-Unfall legt Hauptbahnhof lahm

Passau - Nach einem Unfall mit einem Gefahrstoff ist der Passauer Hauptbahnhof am Donnerstag stundenlang gesperrt worden. Im nahen Güterbahnhof war ein leicht entzündlicher Stoff ausgetreten.

Daraufhin sei die Umgebung im Umkreis von 50 Metern abgesperrt worden, erklärte ein Sprecher der Bundespolizei. Es sei niemand verletzt worden. Es handelte sich bei dem brennbaren Stoff um eine Restmenge in einem Tankwaggon. Wieso das Gefahrgut freigesetzt wurde, war zunächst unklar. Die Bahn stoppte ihre Züge aus Nürnberg/Regensburg sowie München während der Sperrung in Vilshofen und richtete einen Bus-Ersatzverkehr ein.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kopftuch-Urteil: Nur der Einzelfall zählt

München - Nein, das Abendland geht nicht unter, nein, die Scharia zieht nun nicht in deutsche Gerichtssäle ein. Bei der Beurteilung des jüngsten Urteils zum …
Kopftuch-Urteil: Nur der Einzelfall zählt

Nach der Flut: Simbach noch immer im Ausnahmezustand

Simbach am Inn - Sieben Menschen starben bei der verheerenden Flut in Simbach vor einem Monat. Die Riesenschäden machen ein normales Leben noch immer unmöglich. 
Nach der Flut: Simbach noch immer im Ausnahmezustand

Die Welt von oben sehen

München - Was kann man am Wochenende unternehmen? Selbst sporteln? Oder lieber anderen zujubeln? Wir geben Ihnen wie jeden Freitag einige Tipps für Veranstaltungen oder …
Die Welt von oben sehen

Zwischenfall in Augsburger Pizzeria: Mann angeschossen!

Augsburg - In einem Augsburger Restaurant fällt ein Schuss. Ein Mann wird verletzt. Die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an.
Zwischenfall in Augsburger Pizzeria: Mann angeschossen!

Kommentare