+
Durch das giftige Gas aus dem Holzkohle-Grill wurden eine Mutter und ihre Söhne verletzt.

Nachbarn retten ihnen das Leben

Giftiges Gas aus dem Grill: Vier Verletzte

Nürnberg - Durch giftiges Gas aus einem Kohlegrill sind in Nürnberg vier Menschen verletzt worden. Sie hatten den vermeintlich erkalteten Grill in die Wohnung gestellt.

Eine 42-jährige Frau hatte am Sonntag mit ihren 25 und 18 Jahre alten Söhnen im Freien gegrillt und den vermeintlich erkalteten Grill danach wieder in die Wohnung gestellt.

Dabei entstand das giftige Kohlenmonoxid und verbreitete sich, wie die Polizei am Montag mitteilte. Nachbarn riefen die Einsatzkräfte. Der Rettungsdienst fand die Mutter und ihre Söhne in der Wohnung. Zwei von ihnen waren nicht ansprechbar. Sie kamen ins Krankenhaus.

Ein 72-Jähriger aus dem Nachbargebäude klagte ebenfalls über Beschwerden, konnte aber nach ambulanter Versorgung wieder entlassen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hat Polizei hier einen Terroranschlag vereitelt?

Kiefersfelden - In einem Fahrzeug finden Kontrolleure am Grenzübergang Materialien für einen Bombenbau und Waffen. Möglicherweise sollte damit ein Anschlag verübt werden.
Hat Polizei hier einen Terroranschlag vereitelt?

Ihm droht Abschiebung - so kämpfen Bauarbeiter um Kollegen

Winhöring - Tolle Geste! Weil ihr Kollege Tavus Qurban abgeschoben werden soll, streiken die Bauarbeiter der Firma Strasser. Ob sich das Landamt damit erweichen lässt?
Ihm droht Abschiebung - so kämpfen Bauarbeiter um Kollegen

Vater sprang offenbar mit Söhnen (2 und 5) in den Tod

Ochsenfurt - Schock in Unterfranken: Eine Passantin findet unter einer Autobahnbrücke zwei tote Kinder. Einsatzkräfte entdecken in der Nähe auch die Leiche des Vaters. …
Vater sprang offenbar mit Söhnen (2 und 5) in den Tod

Gelder veruntreut: Bewährungsstrafe für Ex-Bürgermeister

Regensburg - Er habe nicht vorsätzlich gehandelt, beteuert der frühere Bürgermeister von Wenzenbach. Doch das  Gericht glaubt ihm nicht: Die Veruntreuung von Geldern …
Gelder veruntreut: Bewährungsstrafe für Ex-Bürgermeister

Kommentare