+
Durch das giftige Gas aus dem Holzkohle-Grill wurden eine Mutter und ihre Söhne verletzt.

Nachbarn retten ihnen das Leben

Giftiges Gas aus dem Grill: Vier Verletzte

Nürnberg - Durch giftiges Gas aus einem Kohlegrill sind in Nürnberg vier Menschen verletzt worden. Sie hatten den vermeintlich erkalteten Grill in die Wohnung gestellt.

Eine 42-jährige Frau hatte am Sonntag mit ihren 25 und 18 Jahre alten Söhnen im Freien gegrillt und den vermeintlich erkalteten Grill danach wieder in die Wohnung gestellt.

Dabei entstand das giftige Kohlenmonoxid und verbreitete sich, wie die Polizei am Montag mitteilte. Nachbarn riefen die Einsatzkräfte. Der Rettungsdienst fand die Mutter und ihre Söhne in der Wohnung. Zwei von ihnen waren nicht ansprechbar. Sie kamen ins Krankenhaus.

Ein 72-Jähriger aus dem Nachbargebäude klagte ebenfalls über Beschwerden, konnte aber nach ambulanter Versorgung wieder entlassen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern ordnet Flüchtlingen Wohnort zu

München - Anerkannte Flüchtlinge in Bayern müssen damit rechnen, innerhalb des Freistaates umziehen zu müssen. Ab diesem Donnerstag kann der Staat dies unter bestimmten …
Bayern ordnet Flüchtlingen Wohnort zu

Aufregung um dieses Foto von "Atompilz-Wolke"

Perkam – Eine Wolke hat am Sonntag die Niederbayern beschäftigt. Sie sah aus wie ein Atompilz.
Aufregung um dieses Foto von "Atompilz-Wolke"

Streit in Asylunterkunft löst Großeinsatz der Polizei aus Simbach

Simbach - Seit geraumer Zeit herrscht dicke Luft zwischen den Irakern und den Syrern in der Flüchtlingsunterkunft in Simbach. Am Mittwoch mündete der Streit in einer …
Streit in Asylunterkunft löst Großeinsatz der Polizei aus Simbach

Forsa-Rechtsstreit: Das darf CSU-General Scheuer nicht mehr sagen

Berlin/München - CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer muss im Rechtsstreit gegen das Meinungsforschungsinstitut Forsa eine schmerzliche Niederlage hinnehmen. Was er jetzt …
Forsa-Rechtsstreit: Das darf CSU-General Scheuer nicht mehr sagen

Kommentare