brand-immenstadt-dpa
+
Bei einem Großbrand in Immenstadt ist ein Millionenschaden entstanden.

Verheerender Brand im Allgäu

Millionenschaden nach Großbrand in Fabrik

Immenstadt - Mitten in der Nacht bricht im Allgäu ein Feuer in einer Klebeband-Fabrik aus. Anwohner müssen Fenster und Türen geschlossen halten. Die Brandursache ist zunächst unklar. Der Schaden ist enorm.

Bei einem Großbrand in einer Klebeband-Fabrik in Immenstadt im Allgäu ist in der Nacht zum Samstag ein hoher Millionenschaden entstanden. Das Feuer war am frühen Morgen aus noch unbekannter Ursache ausgebrochen, berichtete die Polizei. Teile einer Halle seien eingestürzt, der Schaden gehe in die Millionen.

Von den Mitarbeitern der Firma wurde glücklicherweise niemand verletzt. „Zehn Mitarbeiter der Nachtschicht konnten unverletzt ins Freie flüchten“, sagte ein Polizeisprecher. Allerdings erlitt ein Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten eine Rauchgasvergiftung.

Mit etwa 150 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr an, um die Flammen zu löschen und den Rauch zu bekämpfen. Noch am Vormittag schwebte eine Rauchwolke über dem Brandort. Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Eine Schadstoffmessung des Landratsamtes Oberallgäu habe jedoch einen „unbedenklichen Wert“ ergeben, hieß es.

Verheerender Brand in Fabrik im Allgäu

Verheerender Brand in Fabrik im Allgäu

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer stirbt während Fahrt

Munningen - Ein 76 Jahre alter Autofahrer ist am Samstagabend im schwäbischen Munningen (Landkreis Donau-Ries) am Steuer seines Wagens gestorben.
Autofahrer stirbt während Fahrt

Gewitter treffen Niederbayern - Retter im Dauereinsatz

Straubing - Wegen heftiger Gewitter hatten die Rettungskräfte in Niederbayern am Samstagabend alle Hände voll zu tun. 420 Notrufe gingen binnen vier Stunden ein.
Gewitter treffen Niederbayern - Retter im Dauereinsatz

Katwarn wegen schwerer Unwetter ausgelöst - und so sah's dann aus

München - Über den Alpen haben sich am Samstagnachmittag heftige Gewitter zusammengebrodelt. In Teilen Bayerns galt eine Unwetterwarnung.
Katwarn wegen schwerer Unwetter ausgelöst - und so sah's dann aus

In Schiffssog geraten: Kanu-Fahrerin schwer verletzt

Winterhausen - Eine Kanufahrerin ist auf dem Main bei Winterhausen (Landkreis Würzburg) schwer verletzt worden, als ihr Kanadier in den Sog eines Passagierschiffes …
In Schiffssog geraten: Kanu-Fahrerin schwer verletzt

Kommentare