feuer-fabrik-immenstadt-dpa
1 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
2 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
3 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
4 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
5 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
6 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
7 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
8 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.

Millionenschaden bei Brand

Verheerender Brand in Fabrik im Allgäu

Immenstadt - In einer Fabrik für Klebeband in Immenstadt im Allgäu ist in der Nacht zum Samstag ein Großbrand ausgebrochen. Teile einer Halle sind eingestürzt, wie die Polizei mitteilte. Es entstand ein Millionenschaden.

„Zehn Mitarbeiter der Nachtschicht konnten unverletzt ins Freie flüchten“, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen wegen der starken Rauchentwicklung geschlossen zu halten. Die Feuerwehr rückte mit etwa 150 Mann an, um die Flammen zu löschen. Die Ursache war zunächst unklar.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Explosion in Ansbach: Syrer sprengt Bombe vor Festival - Bilder

Selbstmordanschlag im fränkischen Ansbach: Am Sonntagabend sprengte sich vor einem Festival ein syrischer Flüchtling in die Luft. Es gab mindestens 12 Verletzte.
Explosion in Ansbach: Syrer sprengt Bombe vor Festival - Bilder

Makaber: Jugendliche spielen Amoklauf mit Spielzeugwaffen nach

Königsbrunn - Einen Tag nach dem Münchner Amoklauf kaufen sich Jugendliche mehrere Softairpistolen - und halten sich die Waffen an den Kopf. Die Polizei weiß zunächst …
Makaber: Jugendliche spielen Amoklauf mit Spielzeugwaffen nach

Frau zeigt eigenen Unfall an - mit 3,6 Promille

Lichtenfels - Eine 50-Jährige in Lichtenfels zeigt einen Autounfall an. Der Polizei fällt ihr starker Alkoholgeruch auf. 
Frau zeigt eigenen Unfall an - mit 3,6 Promille

Heftige Unwetter und Starkregen: Land unter im Chiemgau

Traunreut/Trostberg - Ab 19 Uhr waren die Feuerwehren im nördlichen Chiemgau quasi im Dauereinsatz. Auch in Passau liefen zahlreiche Keller voll. Die Folgen des …
Heftige Unwetter und Starkregen: Land unter im Chiemgau

Kommentare