Grüne Woche
+
Eine bayerische Trachtengruppe wartet am 26.01.2014 auf der Grünen Woche in Berlin am Wirtsgarten auf einen freien Platz.

Grüne Woche in Berlin

10.000 Kilo Käse aus Bayern vertilgt

München/Berlin - Bayerische Spezialitäten waren auf der Grünen Woche in Berlin sehr gefragt. Die Besucher vertilgten in zehn Tagen 10.000 Kilo Käse aus Bayern sowie 8500 Weißwürste und 1000 Enten.

Ob Bier, Käse oder Weißwürste: Bayerische Spezialitäten waren nach den Worten von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) auf der Grünen Woche in Berlin sehr gefragt. So verzehrten die Besucher der weltgrößten Agrarmesse fast 10.000 Kilo Käse aus Bayern, zudem 8500 Weißwürste und 1000 Enten. Nicht fehlen durfte natürlich das Bier - 18 500 Liter wurden an den zehn Messetagen ausgeschenkt, dazu kamen 750 Liter Wein und 840 Liter Schnaps und Likör. „Wir haben den Berlinern so richtig Appetit auf Bayern gemacht“, sagte Brunner am Sonntag zum Abschluss der Grünen Woche. Um den Gästen auch einen Eindruck vom bayerischen Brauchtum zu vermitteln, waren 35 Musik- und Trachtengruppen aus dem Freistaat in die Hauptstadt gereist.

Lesen Sie auch:

Liebe geht durch den Magen

Grüne Woche: Hier schmeckt's Minister Friedrich

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizisten schießen auf Autofahrer

Kalchreuth - Polizisten haben am Montag im mittelfränkischen Kalchreuth (Landkreis Erlangen-Höchstadt) mehrere Schüsse auf einen Autofahrer abgefeuert.
Polizisten schießen auf Autofahrer

Erster Selbstmordanschlag in Deutschland: Bombe im Rucksack

Ansbach – Der erste islamistische Selbstmordanschlag in Deutschland hat Bayern erschüttert – und das nach der Axt-Attacke und dem Amoklauf. Ein Syrer verletzt im …
Erster Selbstmordanschlag in Deutschland: Bombe im Rucksack

Explosion in Ansbach: "Er war ein Soldat des Islamischen Staates"

Ansbach - In Ansbach hat es am Sonntagabend einen Selbstmordanschlag gegeben. Der Täter, ein 27 Jahre alter Syrer, sprengte sich vor einem Festival in die Luft. Alle …
Explosion in Ansbach: "Er war ein Soldat des Islamischen Staates"

Nachbarin über Attentäter von Ansbach: "War ziemlich verzweifelt"

Ansbach - Nur zwei Tage nach dem Amoklauf von München erschüttert der Anschlag in Ansbach Deutschland erneut. Nachbarn erinnern sich an den Attentäter.
Nachbarin über Attentäter von Ansbach: "War ziemlich verzweifelt"

Kommentare