+
Kein goldener Herbst? Die Wetteraussichten bleiben trübe.

Schnee und Kälte

Ein Hauch von Winter in Nordbayern

Hof - Schneefall statt goldener Oktober: In Nordbayern hat es in der Nacht zum Mittwoch geschneit. Die Aussichten für die kommenden Tage bleiben trübe - Schnee gibt es dann nur noch in den Alpen.

Gut zwei Monate vor Weihnachten haben die Menschen in Nordbayern einen Vorgeschmack auf den nahenden Winter zu spüren bekommen. Vor allem im Fichtelgebirge und im Frankenwald fiel in der Nacht zum Mittwoch und am Morgen Schnee. Auf den Straßen kam es aber nur zu wenigen Verkehrsbehinderungen, die Polizei in Oberfranken registrierte einige kleinere Unfälle, wie ein Sprecher sagte. Auch in den anderen Teilen des Freistaats war es empfindlich kühl.

Schneefall gab es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) auch in den Alpen - allerdings erst oberhalb von 1000 Metern. Nach Einschätzung des Wetterdienstes bleibt es in den kommenden Tagen in ganz Bayern kühl und regnerisch. Unterhalb von 800 Metern falle kein Schnee mehr. Im Allgäu beispielsweise sei allerdings am Donnerstag- und am Freitagmorgen mit einigen Flocken zu rechnen. Am Wochenende könnte es wieder ein wenig wärmer werden mit Temperaturen von bis zu zwölf Grad.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opfer des Zugunglücks:„Für mich ist die Strafe zu niedrig“

Traunstein - Eine Bewährungsstrafe kam für das Gericht nicht infrage. Dreieinhalb Jahre muss Fahrdienstleiter Michael P. in Haft. Schuld an dem Unglück sei allein er, …
Opfer des Zugunglücks:„Für mich ist die Strafe zu niedrig“

Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil

München - Das Urteil im Prozess zum Zugunglück von Bad Aibling ist gefallen: Fahrdienstleiter Michael P. muss ins Gefängnis. Doch wie reagieren darauf die überlebenden …
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil

Beihilfe zur Schleusung: Nur Bewährung für 38-Jährigen

Regensburg - Ein 38 Jahre alter Mann ist am Montag wegen Beihilfe zur Schleusung von Ausländern in vier Fällen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.
Beihilfe zur Schleusung: Nur Bewährung für 38-Jährigen

Ungebetener Mitreisender - Frau erfindet sexuelle Belästigung

Würzburg - Um ihr Zugabteil für sich allein zu haben, hat eine Reisende eine sexuelle Belästigung durch einen anderen Fahrgast erfunden. Nun ermittelt die Polizei wegen …
Ungebetener Mitreisender - Frau erfindet sexuelle Belästigung

Kommentare