Tiere finden genug Futter

Immer mehr Störche überwintern im Freistaat

Hipoltstein - Adebar gefällt's im Freistaat immer besser - auch im Winter. Immer mehr Störche überwintern in Bayern

Störche sind eigentlich Zugvögel - dennoch überwintern immer mehr Exemplare in Bayern. Sogar im kalten Nordosten des Freistaats seien zum ersten Mal Tiere gesichtet worden, teilte der Landesbund für Vogelschutz (LBV) am Freitag in Hilpoltstein mit.

Angst müsse man um die Großvögel aber keine haben, betonte LBV-Storchenexpertin Oda Wieding. „Erst bei wochenlanger starker Kälte und dicker Schneedecke wird das Futter für die Störche knapp.“ Im vergangenen Jahr hatten bereits an die 200 Störche in Bayern überwintert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Milchbauern können wieder EU-Finanzhilfen beantragen

München - Ab diesem Freitag können Landwirte in Bayern wieder EU-Beihilfen zur Reduzierung ihrer Milchproduktion beantragen. Konkret geht es um den Zeitraum von November …
Milchbauern können wieder EU-Finanzhilfen beantragen

Urteil im Prozess gegen mutmaßlichen Waffenkurier erwartet

München - Am Donnerstag fällt voraussichtlich das Urteil gegen einen 51-Jährigen, der mit einem Auto voller Kalaschnikows, Sprengstoff und Handgranaten auf dem Weg nach …
Urteil im Prozess gegen mutmaßlichen Waffenkurier erwartet

Landtag: Experten sollen sich zu Integrationsgesetz äußern

München - Das umstrittene Integrationsgesetz ist am Donnerstag Thema im Landtag. Die Staatsregierung hatte den Gesetzesentwurf trotz heftiger Proteste in den Landtag …
Landtag: Experten sollen sich zu Integrationsgesetz äußern

Junge Männer bei Raubüberfall schwer verletzt

Trostberg - Zwei junge Männer sind bei einem Raubüberfall in Trostberg schwer verletzt worden. Der 17-Jährige und sein 21-jähriger Begleiter waren am Trostberger …
Junge Männer bei Raubüberfall schwer verletzt

Kommentare