Jugendliche rauchen Kräutermischung - und müssen ins Krankenhaus

Erlenbach - Fünf Jugendliche sind in Unterfranken ins Krankenhaus gebracht worden, weil sie eine Kräutermischung geraucht hatten.

Gemeinsam mit vier anderen Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 15 Jahren hatten sie in der Nacht zum Sonntag in Erlenbach bei Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) die Kräuter konsumiert. Am Sonntagmorgen alarmierte einer der Jugendlichen den Notarzt, weil er sich erbrochen hatte und ihm übel war. Einige der Jugendlichen flüchteten daraufhin, konnten jedoch kurze Zeit später gefunden werden, wie die Polizei mitteilte. Während fünf der Beteiligten ins Krankenhaus mussten, war der Gesundheitszustand der anderen stabil. Woher die Jugendlichen die Mischung hatten und aus welchen Kräutern sie bestand, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hat Polizei hier einen Terroranschlag vereitelt?

Kiefersfelden - In einem Fahrzeug finden Kontrolleure am Grenzübergang Materialien für einen Bombenbau und Waffen. Möglicherweise sollte damit ein Anschlag verübt werden.
Hat Polizei hier einen Terroranschlag vereitelt?

Ihm droht Abschiebung - so kämpfen Bauarbeiter um Kollegen

Winhöring - Tolle Geste! Weil ihr Kollege Tavus Qurban abgeschoben werden soll, streiken die Bauarbeiter der Firma Strasser. Ob sich das Landamt damit erweichen lässt?
Ihm droht Abschiebung - so kämpfen Bauarbeiter um Kollegen

Vater sprang offenbar mit Söhnen (2 und 5) in den Tod

Ochsenfurt - Drei Leichen wurde unter einer Autobahnbrücke in Unterfranken gefunden. Der schreckliche Verdacht: Ein Vater wollte sich und seine Kinder töten.
Vater sprang offenbar mit Söhnen (2 und 5) in den Tod

Gelder veruntreut: Bewährungsstrafe für Ex-Bürgermeister

Regensburg - Er habe nicht vorsätzlich gehandelt, beteuert der frühere Bürgermeister von Wenzenbach. Doch das  Gericht glaubt ihm nicht: Die Veruntreuung von Geldern …
Gelder veruntreut: Bewährungsstrafe für Ex-Bürgermeister

Kommentare