Jugendliche rauchen Kräutermischung - und müssen ins Krankenhaus

Erlenbach - Fünf Jugendliche sind in Unterfranken ins Krankenhaus gebracht worden, weil sie eine Kräutermischung geraucht hatten.

Gemeinsam mit vier anderen Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 15 Jahren hatten sie in der Nacht zum Sonntag in Erlenbach bei Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) die Kräuter konsumiert. Am Sonntagmorgen alarmierte einer der Jugendlichen den Notarzt, weil er sich erbrochen hatte und ihm übel war. Einige der Jugendlichen flüchteten daraufhin, konnten jedoch kurze Zeit später gefunden werden, wie die Polizei mitteilte. Während fünf der Beteiligten ins Krankenhaus mussten, war der Gesundheitszustand der anderen stabil. Woher die Jugendlichen die Mischung hatten und aus welchen Kräutern sie bestand, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bad-Aibling-Prozess: Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft

Gefängnis oder Bewährung? Am vorletzten Tag im Prozess gegen Michael P. fordert der Staatsanwalt vier Jahre Haft für den ehemaligen Fahrdienstleiter. Nach den Plädoyers …
Bad-Aibling-Prozess: Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft

Ausgerechnet in Fürth: Nürnberger Minister Söder steckt im Lift fest

Fürth - Manche Geschichten kann sich in dieser Form wohl niemand ausdenken: Bei seinem Besuch im SPD-geführten Rathaus in Fürth ist der bekennende Nürnberger Markus …
Ausgerechnet in Fürth: Nürnberger Minister Söder steckt im Lift fest

Mann bezahlt mit Blüten etwa 100 Prostituierte

Cham - Mit selbst hergestelltem Falschgeld hat ein Mann aus der Oberpfalz vor allem seine Besuche im Rotlichtviertel bezahlt.
Mann bezahlt mit Blüten etwa 100 Prostituierte

Zugunglück von Bad Aibling: Verteidiger fordern Bewährungsstrafe

Bad Aibling - Im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling fordern die Verteidiger eine Bewährungsstrafe für den angeklagten Fahrdienstleiter - obwohl er schuldig sei.
Zugunglück von Bad Aibling: Verteidiger fordern Bewährungsstrafe

Kommentare